Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Fachberater/-in für Bewegung und Sprache

Die Abteilung Kindertagesstätten im Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/n
 
Fachberater/-in für Bewegung und Sprache

In den 38 Kindertagesstätten der Landeshauptstadt Wiesbaden werden derzeit ca. 3.900 Kinder in unterschiedlichen Betreuungsformen wie Krippe, Elementar, Kindergemeinschaftsgruppen und Hort in ihrer Entwicklung begleitet. Die Kindertagesstätten arbeiten unter zeitgemäßen räumlichen, materiellen und personellen Bedingungen in konzeptionellen Strukturen unter anderem nach den pädagogischen Grundlagen Montessori, Freinetplus und Pyramide. Neben weiteren Qualitätsbausteinen wird besonderer Wert auf Bewegungs- und Sprachförderung gelegt.

Ihre Aufgaben

  • Fortschreiben und Weiterentwickeln des Wiesbadener Qualitätsbausteins „Bewegung“ und Unterstützen der Kitas, die als „Hessischer Bewegungskindergarten“ zertifiziert sind
  • Planen und Durchführen von Informationsveranstaltungen für Eltern zum Thema „Spracherwerbsprozesse im Kindesalter“ und zur Bedeutung der „Bewegungsentwicklung im Kindesalter“
  • Planen, Durchführen und Auswerten von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Leitungen und pädagogische Fachkräfte
  • Mitarbeiten bei der Entwicklung und Umsetzung eines Fachstandards „Sprechfreudige Kindertagesstätte“ für das Qualitätshandbuch
  • Kooperieren mit den Fachberatungen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“
  • Mitarbeiten bei der Weiterentwicklung der Sprachförderkonzepte der Abteilung Kindertagesstätten
  • Beraten in der Praxis vor Ort
  • Mitarbeiten bei fachlichen Querschnittsthemen wie Inklusion, Interkulturalität und enge Kooperation mit den anderen Fachreferent/-innen in der AG „Fachliche Steuerung“

Ihr Profil

  • Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter/-in / Sozialpädagoge/-in
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, insbesondere im Rahmen von Sprachfördermaßnahmen und der Bewegungsförderung, ist von Vorteil
  • Kooperationsfähigkeit, insbesondere in der Zusammenarbeit mit Sportvereinen, Sprachexperten, Logopäden und Mitarbeiter/-innen anderer Ämter
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Beratungskompetenz und Kenntnisse im Konfliktmanagement sind von Vorteil
  • Sicheres Auftreten und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten

Unser Angebot

Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über unser Job-Ticket die öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Rhein-Main ermäßigt zu nutzen.
 
Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe S 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Tätigkeit umfasst 30 Wochenstunden, ggf. besteht die Möglichkeit, die Arbeitszeit auf 39 Wochenstunden zu erhöhen. Wir sind auch an Bewerbungen von Teilzeitkräften interessiert. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Engelhard (Tel. 0611 31-2655) gerne zur Verfügung.

Sie fühlen Sich angesprochen?
Bewerben Sie sich jetzt und schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schnell und unkompliziert bis zum 27. April 2018 über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem über den Button „Jetzt bewerben“.
 

Anzeigen