Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Ingenieurinnen / Ingenieure für den Bereich Verkehrs- und Elektrotechnik

Das Tiefbau- und Vermessungsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht mehrere
 
Ingenieurinnen / Ingenieure
für den Bereich Verkehrs- und Elektrotechnik

Das Sachgebiet Verkehrs- und Elektrotechnik des Tiefbau- und Vermessungsamtes ist verantwortlich für die Unterhaltung und Instandhaltung von verkehrstechnischen Anlagen wie Lichtsignalanlagen, Steuerungssystemen, dynamischen Leitelementen, digitalen Hochleistungs-Mess- und Erfassungssystemen, Rotlichtüberwachungsgeräten, Parkscheinautomaten sowie verwandten Einrichtungen im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Ihre Aufgaben

  • Entwickeln, Konzeptionieren und technisches Programmieren sowie Implementieren von verkehrstechnischen Steuerungsverfahren und Steuerungslogiken für Lichtsignalanlagen und dynamische Steuerungselemente auf Basis verkehrlicher Vorplanungen mit den Softwaresystemen LISA+, Sitraffic Office und Siemens
  • Wahrnehmen der technischen Kommunikation und Abstimmen mit Verkehrsplaner/-innen und Verkehrsunternehmen zum Konzipieren und Umsetzen verkehrstechnischer Steuerungsanforderungen
  • Ausarbeiten und Optimieren von signalsicherungsrelevanten Parametern, Signalzeitenplänen und Grünen Wellen
  • Programmieren und Parametrieren von verkehrsabhängigen Steuerungen zur Berücksichtigung des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Individualverkehrs
  • Bedienen, Pflegen und Überwachen des Verkehrsrechnersystems mit seinen Anwendungs-Modulen (z. B. Siemens-Scala/Office, SAM, PLS-Steuerung) und Signalsteuerungsverfahren (z. B. TASS, INES)
  • Durchführen und Dokumentieren von Entstörungen, Umbauten, Erweiterungen und Inbetriebnahmen an verkehrstechnischen Anlagen (LSA, PLS, Detektionseinrichtungen etc.)
  • Warten von verkehrstechnischen Anlagen und Rechnersystemen, insbesondere Warten von Lichtsignalanlagen nach VDE 0832
  • Durchführen und Dokumentieren von elektrotechnischen Sicherungsmaßnahmen an verkehrstechnischen Anlagen nach Schadens- und Störfällen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium (mind. Diplom-FH/Bachelor) der Fachrichtung Informatik, Elektro-, Mess- und Regelungstechnik, Straßenverkehrstechnik oder vergleichbare Fachrichtung
  • Berufserfahrung, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgabengebiet, ist von Vorteil
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung der Richtlinien RiLSA, DIN, RSA, VDE-Vorschriften, etc.
  • Vertiefte Kenntnisse in der Mess- und Regelungstechnik, der Entwicklungs- und Prozesstechnik sowie der technischen Softwareentwicklung
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
  • Teamfähigkeit und gute Kooperationsfähigkeit
  • Fahrerlaubnis zum Führen eines PKWs

Unser Angebot

Bei uns erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.
 
Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über unser Job-Ticket die öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Rhein-Main ermäßigt zu nutzen.
 
Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Stellen sind befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.
 
Für weiterführende Informationen steht Ihnen Herr Schmidt (0611) 31-3013 gerne zur Verfügung.

Sie fühlen Sich angesprochen?
Bewerben Sie sich jetzt und schicken uns Ihre Bewerbungsunterlagen schnell und unkompliziert bis zum 14.12.2018 über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem über den Button „Jetzt bewerben“.
 

Anzeigen