Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Sozialarbeiterinnen / Sozialarbeiter in den Beratungsstellen für selbständiges Leben im Alter

Das Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht mehrere
 
Sozialarbeiterinnen / Sozialarbeiter in den Beratungsstellen für selbständiges Leben im Alter

Die Beratungsstellen für selbständiges Leben im Alter sind ein sozialer Dienst für alle Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren sowie deren Angehörige. Die Arbeit umfasst ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet rund um die individuelle Lebenslagen von Senioreninnen und Senioren.
 
Die Beratungsstellen für selbständiges Leben im Alter sind durch acht regionale Arbeitsgruppen, verteilt auf vier Standorte, im Stadtgebiet vertreten.

Ihre Aufgaben

  • Beraten und Unterstützen von älteren Menschen zum Sichern der Versorgung in der jeweiligen Lebenssituation mit dem Ziel, die Selbständigkeit und Selbstbestimmung zu fördern und zu erhalten
  • Realisieren der Inanspruchnahme von ambulanten Hilfen und / oder Angeboten bei dementiellen Veränderungen
  • Unterstützen beim Geltendmachen finanzieller Ansprüche, vor allem nach dem SGB V, SGB XI und SGB XII
  • Beraten zum Thema Wohnen und Erhalten des Wohnraums
  • Entwickeln, Durchführen und Teilnehmen an stadtteil- und / oder themenbezogenen Projekten und Arbeitsgruppen

Ihr Profil

  • Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagoge/-in mit staatlicher Anerkennung
  • Kenntnisse der relevanten Bestimmungen der SGB V, XI und XII
  • Verbindliches Auftreten, Belastbarkeit und eine ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Selbständigkeit und Verantwortungsbereitschaft, insbesondere beim Treffen von notwendigen Entscheidungen vor Ort
  • Teamfähigkeit, insbesondere offenes Informationsverhalten,  Kompromiss- und Kommunikationsbereitschaft und Bereitschaft zur kollegialen Unterstützung
  • Bereitschaft für gelegentliche Einsätze außerhalb der üblichen Arbeitszeiten
  • Fahrerlaubnis zum Führen eines PKWs und die Bereitschaft, das private KFZ als Dienstwagen zu nutzen

Unser Angebot

Bei uns erwarten Sie ein krisensicherer Arbeitsplatz und eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.
 
Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über unser Job-Ticket die öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Rhein-Main ermäßigt zu nutzen.
Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten sowie die systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen sind bei uns selbstverständlich.

Die Tätigkeit ist nach Entgeltgruppe S 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Es handelt sich um zwei befristete Stellen. Sie sind jeweils für die Dauer einer Elternzeit zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 30 bzw. 32 Stunden pro Woche.
 
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Groß unter der Telefonnummer (0611) 31 3533 gerne zur Verfügung.
Sie fühlen Sich angesprochen?
Bewerben Sie sich jetzt und schicken uns Ihre Bewerbungsunterlagen schnell und unkompliziert bis zum 14.12.2018 über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem über den Button „Jetzt bewerben“.
 

Anzeigen