Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Beuys - Kressnig - Spemann

"Beuys - Kressnig – Spemann ... und ihre Skulpturen im Stadtraum" ist der Titel der Ausstellung, die bis zum 2. März im Kunsthaus zu sehen war.

Die Ausstellung - eine Kooperation von Pro Arte Publica e.V. mit dem Kulturamt Wiesbaden - hatte eine imaginäre Brücke zwischen den im Kunsthaus ausgestellten Arbeiten der drei Künstler Joseph Beuys, Eric Kressnig und Wolf Spemann und ihren dauerhaft im öffentlichen Raum Wiesbadens installierten Kunstwerken geschlagen.

Den Kuratoren Gottfried Hafemann, Björn Lewalter und Erhard Witzel ging es dabei insbesondere darum, einen Bezug zwischen den durch ihre versteckte Lage kaum bekannten Skulpturen im Außenraum Wiesbadens und den im Kunsthaus ausgestellten Arbeiten der drei Künstler herzustellen. Die exemplarisch ausgewählten Arbeiten verdeutlichten die ästhetische und konzeptuelle Herangehensweise der Künstler und schafften ein Verständnis ihres künstlerischen Ansatzes.

Ziel war es, ein besseres Verständnis inhaltlicher und ideeller Art für die Kunst im Außenraum zu entwickeln und diese stärker in das Bewusstsein der Wiesbadener zu integrieren.


Anzeigen