Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

hören - machen: Erwin Stache

Vom 10. August bis 30. September ist eine Ausstellung mit Objekten und Installationen des Klangkünstlers Erwin Stache im Kunsthaus zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 10. August, um 19 Uhr mit einer Performance.

Erwin Stache, Jahrgang 1960 und als freischaffender Musiker und Gerätebauer in der Nähe von Leipzig lebend, absolvierte neben seiner pianistischen Musikausbildung das Studium der Mathematik, Physik und Pädagogik.

Die so erworbenen Kenntnisse, gepaart mit offenbar nicht versiegendem Ideenreichtum, haben ihm internationales Renommee als unverwechselbarer Erfinder von Musikmaschinen wie auch als Musiker und Vermittler - Klangkünstler im umfassenden Sinn - eingetragen. Das Kunsthaus zeigt eine aktuelle Auswahl seiner Arbeiten, aufgespannt zwischen autonomer und publikumsabhängiger Klangerzeugung.

Rahmenprogramm

  • Freitag, 10. August, 19 Uhr
    Eröffnung mit Performance
  • Samstag, 18. August, 20 Uhr
    ATONOR — Konzert/Performance
  • Sonntag, 30. September, 11.30 Uhr
    Künstlergespräch
    Wolfgang Schliemann, Kurator der Ausstellung, spricht mit Erwin
    Stache über seine Arbeit
  • Führungen:
    • Sonntag, 19. und 23. August, jeweils um 12 Uhr
    • Donnerstag, 30. August und 13. September, jeweils um 18 Uhr

Führungen für Schulklassen, Kinder und Jugendliche:
Anmeldung bitte unter bildende.kunstwiesbadende

Anzeigen