Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Christa-Moering-Stipendium 2010

Zweite Preisträgerin des Stipendiums ist die Flamenco- und Folkloretänzerin Desirée Lehmann-Carpzov Alvarez.

Das Christa-Moering-Stipendium 2010, in diesem Jahr in der Sparte Tanz, wurde an Desirée Lehmann-Carpzov Alvarez vergeben. Dies entschied die Jury in ihrer Sitzung am 5. Februar 2011.

Desirée Lehmann-Carpzov Alvarez ist eine junge ambitionierte Wiesbadenerin, deren Leben der Tanz schon von Kindesbeinen an bestimmt hat. Seit ihrem sechsten Lebensjahr steht die sie mit Ballett, mexikanischer Folklore und Flamenco immer wieder auf der Bühne. Mittlerweile unterrichtet die 19-Jährige selbst, sie leitet eine Kindergruppe beim Verein Entre Amigos und eine Erwachsenentanzgruppe im Tanz-Club Blau-Orange.

Bis zum 31. Juli 2010 konnten sich im Bereich Tanz tätige Frauen – Tänzerinnen und Choreographinnen - deren Wohn-, Arbeits- oder Geburtsort Wiesbaden ist, bewerben. Für die sechsköpfige Jury war die Wahl einer Preisträgerin nicht leicht, da sich bei den Bewerbungen die breite Palette und tänzerische Vielfalt der Landeshauptstadt Wiesbaden abbildete. Nach sorgfältiger Begutachtung der eingereichten Unterlagen und angeregter Diskussion, einigte man sich auf die Flamenco- und Folkloretänzerin Desirée Lehmann-Carpzov Alvarez. Bewertet wurden künstlerische und technische Qualität, Kreativität, Originalität, Präsenz und künstlerische Ausstrahlung.

Mitglieder der Jury waren die Kulturdezernentin Rita Thies, Christa Knauer als Vertreterin des Kulturausschusses, Nicole Röck-Knüttel als Vertreterin des Frauenausschusses, Beatrix Klein vom Frauenmuseum Wiesbaden, Saskia Veit-Prang, die Kommunale Frauenbeauftragte, Beate Kronsbein vom Hessischen Staatstheater Wiesbaden und Martina Birkelbach vom Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt.

Die Vergabe des Stipendiums ist altersunabhängig. Dass der Preis dieses Mal an eine junge Bewerberin im Sinne einer Talentförderung vergeben wird, ist eine ganz bewusste Entscheidung der Jury. Mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro will sich Desirée Lehmann-Carpzov Alvarez einen Auslandsaufenthalt in Spanien finanzieren, um dort gezielt das Studium auf dem Gebiet des Flamencos zu vertiefen und sich weiter zu entwickeln.

Das vom Magistrat der Stadt Wiesbaden in Anerkennung der Wiesbadener Künstlerin und Ehrenbürgerin Christa Moering in 2009 ins Leben gerufene Stipendium und wird jährlich in einer anderen Sparte vergeben.

Anzeigen