Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film
  4. Filmfestivals
  5. FernsehKrimi-Festival
  6. Drehbuchwettbewerb

Deutsches FernsehKrimi-Festival 2018 - Drehbuchwettbewerb

Auch in diesem Jahr fand wieder der Drehbuchwettbewerb statt. Der Gewinner wurde am 9. März bekannt gegeben: Der Preis für "Deutschlands spannendsten FernsehKrimi-Drehbuchnachwuchs" ging an Jonas Dokarzek für das Exposé "Aschenbach".

Zudem suchten HessenFilm, zahlreiche Medien und das 14. Deutsche FernsehKrimi-Festival Wiesbaden auch in diesem Jahr erneut Deutschlands spannendsten Fernsehkrimi-Drehbuchnachwuchs. Gesucht wurden unverfilmte Krimi-Drehbuchstoffe ab 90 Minuten von talentierten und kreativen Nachwuchs-Drehbuchautorinnen und -Drehbuchautoren, die ideenreich unterhalten, fesseln und mitfiebern lassen.

Eine fachkundige Jury hat aus allen Einreichungen die vier vielversprechendsten Vorschläge ausgewählt, die dem Publikum während der Festivalwoche im Rahmen einer Lesung vorgestellt wurden. Die Gewinnerin oder der Gewinner wurde bei der Preisverleihung des Festivals bekannt gegeben und erhält die Chance, unter Betreuung renommierter Fernsehautoren oder Dramaturgen den Drehbuchstoff weiterzuentwickeln.

Einreichung

  • Vita/ Portrait/ Kontaktdaten der Autorin oder des Autors
  • Anschreiben an die Jury mit kurzer Projektbeschreibung/ Kurzinhalt
  • ausformuliertes Exposé
  • ausformulierte, aussagekräftige Szene (mindestens fünf Seiten)
  • Bestätigung der Rechte am Stoff

Einsendefrist war der 8. Januar 2018. Alle Einreichungen werden streng vertraulich behandelt und stehen nur HessenFilm und Medien, dem Deutschen FernsehKrimi-Festival und den Juroren im Rahmen des Wettbewerbs zur Verfügung. Es besteht Einverständnis, dass die Projektdaten während der Zusammenarbeit verarbeitet und gespeichert werden. HessenFilm und Medien und das Deutsche FernsehKrimi-Festival dürfen Auszüge des Projekts zu Werbezwecken nutzen.

Die Unterlagen gehen bitte als PDF an tom.winter @ fernsehkrimifestival.de oder auf dem Postweg an das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, Deutsches FernsehKrimi-Festival, Schillerplatz 1-2, 65185 Wiesbaden

An die Tasten, fertig, Mord!

Nominierungen 2018

Die vier von der Jury ausgewählten Drehbuchstoffe wurden am Mittwoch, den 7. März 2018, um 18 Uhr in der Caligari FilmBühne vom Schauspieler und Synchronsprecher Max Felder gelesen. Nominiert wurden folgende vier Einreichungen:

  • "Aschenbach" von Jonas Dokarzek
  • "Bahnbulle Krutzchoff" von Dominik Lehmann
  • "Exit the Room – Spiel mit dem Tod" von Johanna Walberer
  • "Wenn der Kreis sich schließt" von Vanessa Aab

Gewinner 2018

Der Preis für "Deutschlands spannendsten FernsehKrimi-Drehbuchnachwuchs" ging an Jonas Dokarzek für sein Exposé "Aschenbach". Die Jury begründet ihre Entscheidung: "Der Autor Jonas Dokarzek ist 20 Jahre jünger als sein Protagonist, der Dorfpolizist Weiland, aber die Jury war fasziniert, wie genau er seine Hauptfigur kennt. Der Kulisse, dem 500-Seelen-Dorf Aschenbach, irgendwo in einem deutschen Grenzgebiet, verleiht er eine spürbar intensive, fast mythische Atmosphäre. Sein Exposé erinnert an einen Krimi-Noir, der mit so vielen Ideen angereichert ist, dass er Appetit auf mehr macht." Der Gewinner des Preise entwickelt sein Exposé unterstützt von TOP:Talente e. V., einem Verband von Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren, bis zum Treatment weiter und wird es im Herbst bei einem Pitch-Workshop in Baden-Baden präsentieren.

Anzeigen