Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Kulturpreis 2014 für das Jugendreferat des Staatstheaters

Das Jugendreferat des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden erhielt im Jahr 2014 den Kulturpreis der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Das Jugendreferat des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden erhält im Jahr 2014 den Kulturpreis der Landeshauptstadt Wiesbaden. Dies hat die Jury unter Vorsitz von Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz beschlossen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben.

Das Jugendreferat leistet seit vielen Jahren eine herausragende theaterpädagogische Arbeit in Wiesbaden, die weit über die beruflichen Aufgaben der Protagonisten hinausgeht. Projekte wie "move @ school / move @ 2014" oder die erfolgreichen Schultheatertage unterstreichen, wie viele positive Impulse von Seiten des Jugendreferats gerade in die Theaterarbeit an Schulen gehen. Von dieser hochkompetenten Arbeit, die insbesondere der engagierten Leiterin Priska Janssens zu verdanken ist, hat Wiesbaden in vielfältiger Weise profitiert.

Priska Janssens und das Team schaffen es immer wieder, Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit bei den Projekten zu gewinnen und öffnen das Wiesbadener Theater für Personen und Gruppen, die mit diesem vorher kaum in Berührung standen. Mit Projekten wie "theater anders" war das Jugendreferat auch ein Pionier im Bereich der inklusiven Kultur- und Theaterarbeit in Wiesbaden.

Neben der Kulturdezernentin gehörten Claudia Spruch, Hendrik Schmehl, Dorothea Angor, Michael Schlempp, Eleonore Schnaus, Hartmut Bohrer, Brigitte Pöpel sowie die Leiterin des Kulturamts, Ingrid Roberts, der Jury an.

Anzeigen