Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Literatur
  4. Literaturpreise
  5. George-Konell-Preis
  6. George-Konell-Preis 2016

George-Konell-Preis 2016

Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange wurde 2016 mit dem George-Konell-Preis ausgezeichnet. Die öffentliche Preisverleihung fand am 14. Dezember statt.

Die Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange wurde im Jahr 2016 mit dem mit 5.000 Euro dotierten George-Konell-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden ausgezeichnet. Die öffentliche Preisverleihung fand am 14. Dezember im Literaturhaus Villa Clementine statt. Die Laudatio hielt der Frankfurter Literaturkritiker Christoph Schröder.

Im Zentrum von Saskia Hennig von Langes noch schmalem Werk stehe die Frage nach der Vergänglichkeit des menschlichen Daseins. Ihre Sprache sei von einem hohen Formbewusstsein geprägt und gestalte sich so klar wie poetisch. Herausragend sei, wie Saskia Hennig von Lange die Vorstellung der eigenen menschlichen Existenz ihrer Figuren durch die Wahrnehmung anderer schildere, dabei das Innen mit dem Außen verwebe und bis in die Tiefen philosophischer Fragen eintauche, so die Begründung der Jury.

Die Jury setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern des literarischen Lebens der Stadt Wiesbaden zusammen: Shirin Sojitrawalla, freie Journalistin und Literaturkritikerin, Jutta Leimbert, Inhaberin der Buchhandlung Vaternahm, Gudrun Olbert, Leiterin der Büchergilde Wiesbaden, Dr. Alexander Hildebrand, Journalist und Susanne Lewalter, Leiterin des Literaturhauses Villa Clementine.

Saskia Hennig von Lange

Saskia Hennig von Lange, geboren 1976, studierte Angewandte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, wo sie derzeit zum Verhältnis von Bild, Rahmen und Körper in der spätmittelalterlichen Kunst promoviert. 2013 erschien ihre Novelle "Alles, was draußen ist", 2014 ihr Debütroman "Zurück zum Feuer", für den sie mit dem Clemens-Bretano-Förderpreis der Stadt Heidelberg bedacht wurde. 2015 erhielt sie ein Autorenstipendium des Deutschen Literaturfonds. Saskia Hennig von Lange lebt in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Preisverleihung hat Saskia Hennig von Lange auch aus ihrem Werk gelesen.

Anzeigen