Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Literaturtage 2017: Rundgang durchs Museum

Die 2017-er Literaturtage starteten am 5. November 2017 im Museum Wiesbaden mit der "Wiesbadener Heimsuchung". Am Donnerstag, 9. November, wartete ein Rundgang durch das Museum.

Der Auftakt der 20. Wiesbadener Literaturtage mit Kurator Frank Witzel fand am Sonntag, 5. November 2017, im Museum Wiesbaden statt. Veranstaltet werden die Literaturtage vom Kulturamt Wiesbaden / Literaturhaus Villa Clementine mit Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain.

Das Museum ist einer der Orte, die Frank Witzel bereits als Jugendlichen geprägt haben. Besonders die Gemälde von Jawlensky haben einen tiefen Eindruck bei ihm hinterlassen. Zum Auftakt der Literaturtage können sich Besucherinnen und Besucher mit Frank Witzel auf einen virtuellen literarischen Rundgang unter dem Titel "Wiesbadener Heimsuchung" begeben. Dabei offenbart sich sein individueller Zugang zu bildender Kunst, jenseits von kunsthistorischen Bildbetrachtungen. Ähnlich wie bei Lesern eine erzählte Geschichte innere Bilder entstehen lässt, so löst bei Frank Witzel das assoziative Betrachten von Gemälden literarische Geschichten und Reflexionen aus. Seine Geschichten zu zwei Dutzend Gemälden der umfangreichen Sammlung hat Frank Witzel in einem literarischen Text festgehalten. Der literarische und virtuelle Rundgang verspricht dabei ein ganz neues Seherlebnis und ist in Kooperation mit dem Museum und hr2 auch als Mediaguide produziert worden. Dieser ist ab 7. November und über die Literaturtage hinaus im Museum erhältlich.

Musikalisch wird der Auftakt der Literaturtage von dem Gitarrenvirtuosen Volkmar Zimmermann untermalt. Geboren in Wiesbaden, lebt dieser seit langer Zeit in Kopenhagen und gehört zu den besten Interpreten zeitgenössischer Gitarrenmusik.

Am Donnerstag, 9. November, konnte man bei Frank Witzels Rundgang mit dem Museumsdirektor Alexander Klar der Entstehungsgeschichte und Entwicklung des Projektes "Wiesbadener Heimsuchung" folgen.

Anzeigen