Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Museen
  4. Museum Wiesbaden
  5. Sammlung Frank Brabant

Sammlung Frank Brabant: Beckmann bis Jawlensky

Sommerzeit ist Kulturzeit: Die Sammlung von Frank Brabant "Von Beckmann bis Jawlensky" ist bis 30. September 2018 im Museum Wiesbaden zu sehen.

Die Ausstellung "Von Beckmann bis Jawlensky" zeigt bis 30. September 2018 im Museum Wiesbaden die umfassende Kunstsammlung des Wahl-Wiesbadeners Frank Brabant.

Der 1938 in Schwerin geborene Künstler machte Wiesbaden vor knapp 60 Jahren zu seiner Wahlheimat. Anlässlich seines 80. Geburtstags gründet er 2018 eine bedeutende Stiftung: Seine umfassende Kunstsammlung, die vornehmlich expressionistische und neusachliche Tendenzen der Klassischen Moderne von etwa 600 Werken beinhaltet, wird zukünftig an das Staatliche Museum in Schwerin und an das Landesmuseum in Wiesbaden angeschlossen.

Die Ausstellung "Von Beckmann bis Jawlensky", die neben vielen Highlights namhafter Künstlerinnen und Künstler auch das breite Spektrum der Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vorstellt, verdeutlicht, dass sich Frank Brabants Sammlung nahtlos in die Sammlung der Klassischen Moderne im Musuem Wiesbaden einfügt.

Zu sehen sein werden unter anderem Werke von Otto Dix, George Grosz, Wassily Kandinsky, Käthe Kollwitz, August und Helmuth Macke, Franz Marc und Emil Nolde.

Anzeigen