Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Musik
  4. Veranstaltungen
  5. Kammermusik

Die Kammermusik in Wiesbaden - Tradition auf neuen Wegen

Seit dem Jahr 1872 veranstaltet der Verein "Die Kammermusik in Wiesbaden e.V." Konzerte und ist damit einer der bedeutenden Kulturträger der Landeshauptstadt. Das nächste Konzert findet am Sonntag, 17. Februar, um 17 Uhr in der Casino-Gesellschaft statt. Es spielt das Auryn Quartett.

Bürger der Stadt engagieren sich in dem Verein, um der Kammermusik den ihr gebührenden Platz im Musikleben der Stadt zu sichern.

Die Vereinsgeschichte war bereits in der Vergangenheit mit großen Namen verbunden: So traten neben vielen anderen Johannes Brahms, Max Reger, Richard Strauß, Paul Hindemith,Wolfgang Fortner, Elly Ney, Ludwig Hoelscher, Walter Gieseking, Amadeus Quartett in den Konzerten des Vereins auf.

Diese Tradition möchte der Verein fortführen: Jede Saison aufs Neue konnten erfolgreiche Kammermusiker nach Wiesbaden geholt werden, darunter das Artemis Quartett, das Prazak Quartett, das Beaux Art Trio, Ruth Ziesak, Christoph Prégardien, das Klavierduo Stenzl – diesen Anspruch will der Verein beibehalten.

Dabei gibt der Verein auch jungen Ensembles die Möglichkeit, sich zu profilieren und einen großen Namen zu begründen. Gleichzeitig wird versucht, verstärkt auch die Jugend an die Kammermusik heranzuführen und das Interesse eines breiten Publikums an dieser Kunstgattung zu wecken oder aufrechtzuerhalten.


Anzeigen