Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Zweites Meisterkonzert im Kurhaus

Beim zweiten Meisterkonzert steht am Sonntag, 19. November 2017, das "Leipziger Bach-Collegium" mit Ludwig Güttler - Leitung und Trompete - auf der Bühne des Kurhauses.

Weiter geht es im Rahmen der Meisterkonzerte 2017/18 am Sonntag, 19. November 2017, ab 20 Uhr im Kurhaus mit dem Konzert des "Leipziger Bach-Collegiums" unter der Leitung von Ludwig Güttler, der auch als Solist an der Trompete auf der Kurhausbühne stehen wird. Mit diesem Konzert wird die Saison 2017/18 der Meisterkonzerte fortgesetzt, die bis in den Mai 2018 andauert.

Es liegt an der erlesenen künstlerischen Qualität, an den wunderbaren Kompositionen..., aber vor allem an Ludwig Güttler selbst. Seine Auszeichnungen kann er kaum mehr zählen: Schallplattenpreise, den Adenauer-, den Stifter- und den Nationalpreis, den Telemann- und den Händelpreis. Und die Queen verlieh ihm den Orden "Officer of the Order of the British Empire". Als treibender Motor des Wiederaufbaus der zerbombten Dresdner Frauenkirche hat er sich schon jetzt ein bleibendes Denkmal gesetzt. Vor allem aber ist er der populärste deutsche Trompeter aller Zeiten.

Programm

Im Programm stehen an diesem Abend Concerti und Sonaten von Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach, Johann Joachim Quantz, Johann Christian Bach, Alessandro Poglietti, Antonio Vivaldi und Tomaso Albinoni.

Karten

Die Karten gibt es unter anderem in der Tourist-Information am Marktplatz. Sie können aber auch bequem über wiesbaden.de geordert werden.

Anzeigen

Zweites Meisterkonzert mit dem Leipziger Bach-Collegium und Ludwig Güttler. wiesbaden.de / Foto: George Lange
1 / 1