Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Theater
  4. Kammerspiele
  5. Kammerspiele im November

Kammerspiele: Highlights November

Im November 2017 warten in den Kammerspielen in der Lehrstraße 6 die Stücke "Alle sieben Wellen", "Sein oder online", Mondscheintarif", "Gut gegen Nordwind" und "Traumfrau verzweifelt gesucht" gezeigt. Die Vorstellung am Freitag, 10. November 2017, entfällt aus technischen Gründen.

"Traumfrau verzweifelt gesucht" am 24. und 25. November

Glänzende Komödie von Tony Dunham, Deutsche Fassung von Jan Bergrath: Harald ist ein attraktiver und erfolgreicher junger Mann – doch als seine Frau ihn verlässt, bricht seine Welt zusammen. Also stürzt er sich in die Welt der Kontaktanzeigen. Da ist Trish, die selbstbewusste Amerikanerin; die übermäßig phantasievolle Kamilla; die tatkräftige und sehr direkte Gaby; die kunstsüchtige Anja – und seine beste Freundin Henri... "Traumfrau verzweifelt gesucht", Originaltitel Heartland, ist eine schnelle, pointenreiche Komödie, eine amüsante Zeitsatire, die mit dem Jargon und mit den Typen unserer Gegenwart ebenso intelligent wie unterhaltsam zu spielen versteht.

"Gut gegen Nordwind"

Der Roman "Gut gegen Nordwind" des österreichischen Autors Daniel Glattauer ist die moderne Version eines klassischen Briefromans. Gibt es in einer vom Alltag besetzten Wirklichkeit einen besseren Raum für gelebte Sehnsüchte als den virtuellen? Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Ein reger Austausch entsteht, schnell spielen Gefühle mit. Vor einem Treffen aber schrecken beide zurück. Denn Emmi ist verheiratet und Leo laboriert noch an einer gescheiterten Beziehung. Und überhaupt: Werden die elektronisch überbrachten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und wenn ja: Lohnt es sich, alles auf eine Karte zu setzen - für eine Liebe, die aus nichts als einem Zufall entstanden ist?

"Mondscheintarif"

Das Theaterstück nach dem Bestseller von Ildikó von Kürthy – geistreich, ironisch, spöttisch und brüllend komisch: Vor genau drei Tagen hatte Cora den besten Sex ihres Lebens. Und das auch noch mit dem Mann ihrer Träume: Dr. med. Daniel Hofmann, gutaussehend, erfolgreich, vermutlich ungebunden. Sie würde im siebten Himmel schweben, wäre da nicht ein entscheidender Haken: Daniel ruft nicht an. Und mit jeder Minute, die verstreicht, sieht die Zukunft einsamer und düsterer aus. Ausgestattet mit einer Familienpackung Schokolade, das Telefon immer fest im Blick, lässt Cora die Turbulenzen der vergangenen drei Wochen noch einmal Revue passieren... Hat Daniel sie tatsächlich schon nach der ersten Nacht ad acta gelegt? Als Cora die letzte Hoffnung schon aufgegeben hat, nimmt ihre Geschichte doch noch die entscheidende Wendung.

"Alle sieben Wellen"

Emmi Rothner und Leo Leike schreiben sich wieder: Hier kommt die Fortsetzung jener ungewöhnlichen Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Die dramatisierte Fassung von Daniel Glattauers Briefroman "Gut gegen Nordwind" war ein großer Bühnenerfolg. Als Theaterfassung kommt nun auch der Fortsetzungsroman "Alle sieben Wellen" in der gleichen exzellenten Besetzung und auf den Punkt genau inszeniert auf die Bühne der Kammerspiele. Die halbjährige Sendepause hat nichts geändert: Sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine pariert Leos Ausweichmanöver so schlagfertig wie Emmi. Eine perfekte Beziehung. Wenn sie nicht einen Makel hätte – die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt – zärtlich, werbend, barsch, schwärmend, hochfliegend, traurig. Aber sie haben sich noch nie gesehen.

"Sein oder online"

Ein stadtneurotisches Kindergartenkind durchleidet den horrenden Zwangs-Aufenthalt auf einem echten Bauernhof. Der geheime Tagebuch-Chat von vier Nutztieren taucht auf, und feiert Welterfolg als Musical "Gibt es ein Leben vor dem Tod?" Aber wie steht es um die Planbarkeit von Beziehungen? Wird Coaching die Welt retten? Und wer hätte sich träumen lassen, was wir alles im Schlaf erledigen können.

Anzeigen