Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Theater
  4. kuenstlerhaus43
  5. Baron Münchhausen

Baron Münchhausen - nichts als die Wahrheit

Das Stück "Baron Münchhausen – nichts als die Wahrheit" steht wieder am Samstag, 28. Oktober 2017, um 20 Uhr im kuenstlerhaus43 auf dem Programm.

Im kuenstlerhaus43 steht am Samstag, 28. Oktober 2017, um 20 Uhr wieder das Stück "Baron Münchhausen – nichts als die Wahrheit" auf dem Spielplan.

Baron Münchhausen – gespielt von Wolfgang Vielsack - der auf einer Kanonenkugel ritt und damit 1989 gegen die Berliner Mauer krachte, war zudem der erste Mann auf dem Mond, wo er sich mit Unsterblichkeit angesteckt hat. Deshalb hat er sich jetzt im biblischen Alter von über 200 Jahren entschlossen in die Politik zu gehen. Er wohnt in Frankfurt und hat eine Partei gegründet, die SDW (Sag die Wahrheit Partei). Damit kandiert er in diesem Jahr für den Bundestag. Er ist der neue Kanzlerkandidat seiner eigenen Partei, Merkel und Schulz waren gestern. Baron Münchhausen 2.0 ist heute!

Nun findet im kuenstlerhaus43 seine Auftaktveranstaltung statt, das kleine Theater wird zum Wahllokal. Mit seiner jungen und reizenden Wahlhelferin Katharina Kleine (Rebecca Brown) und prominenter Unterstützung von Till Eulenspiegel (Nick Benjamin) erzählt er neue und alte Geschichten. Er hat ein Händchen für Geschichte(n) und weiß, was seine Zuhörer hören wollen. Deshalb weiß er auch, was Wähler wollen, er ist ein Politiker zum Anfassen und nutzt dabei alle modernen Medien wie Facebook und Twitter. Ähnlichkeiten zu lebenden Staatspräsidenten sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Weitere Vorstellungen folgen dann am 25. November 2017 sowie am 22. Februar, 18. März und 22. April 2018, jeweils um 20 Uhr.

Anzeigen