Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Theater
  4. kuenstlerhaus43
  5. Poetry Slam im kuenstlerhaus43

Poetry Slam im kuenstlerhaus43

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag: Am 21. Dezember steht im kuenstlerhaus43 um 20 Uhr der nächste und 35. Poetry Slam auf dem Programm.

Am Donnerstag, 21. Dezember 2017, füllt sich das kuenstlerhaus43 wieder mit Poeten aus ganz Deutschland. In Zimmertheateratmosphäre präsentieren erfahrene Slamer sowie heißblütige Newcomer ab 20 Uhr ihr Können. Vorgetragen werden ausschließlich eigene, selbst verfasste Texte. Das Publikum entscheidet, wer der der Champion im September wird.

Als der Schauspieler und Moderator Wolfgang Vielsack im März 2013 zum ersten Poeten-Battle einlud, hat er es sich nicht träumen lassen, dass daraus einmal eine feste Wiesbadener Institution werden wird. Inzwischen hat sich die kleine Bühne neben dem Schlachthof als ein zweiter Slamort in Wiesbaden etabliert.

Der letzte Donnerstag im Monat ist Slamtag

Über 400 Mal stellten sich inzwischen die Slamer dem begeisternden Publikum und der kritischen Jury. Es wird viel gelacht, es wird sozialkritisch, politisch, manisch, humorvoll und gefühlvoll. Mal wird gerappt, gereimt und in Prosa vorgetragen. Viele Poeten nutzen die kleine Bühne im kuenstlerhaus43, um neue Texte zu präsentieren. So sind die Berufe der Slamer auch sehr unterschiedlich: Hier trifft der Koch auf den Musikjournalist, der Altenpfleger auf den freiberuflichen Texter, der Gabelstaplerfahrer auf den Jurastudenten, der Polizist auf den Sozialpädagogen, der Buchhändler auf den Sporttherapeuten oder der Arbeitslose auf den Philosophiestudenten. Jeder Abend ist anders und es bleibt spannend bis zu Schluss, wer als Champion des Abends die Bühne verlässt.

Karten gibt es ab 8,90 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online beim kuenstlerhaus43.

Anzeigen