Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Veranstaltungen
  4. Tarbut– Zeit für jüdische Kultur
  5. Gedenkkonzert Erwin Schulhof

Tarbut: Gedenkkonzert für Erwin Schulhoff

Klassisches im Geiste des Jazz: Zum Gedenken an Erwin Schulhoffs 75. Todesjahr wuden im Rahmen von "Tarbut" am 26. November Werke von Schulhoff, Mendelssohn-Bartholdy und Don Jaffé gespielt.

Die renommierten Pianisten Monica und Cara Gutman präsentierten im Verbund mit dem international tätigen Cellisten Ramón Jaffé am Sonntag, 26. November 2017, im Rahmen von "Tarbut - Zeit für jüdische Kultur" im Kulturforum in der Friedrichstraße ein Gedenkkonzert für den vor 75 Jahren auf der Wülzburg umgekommenen, eminent bedeutenden Komponisten Erwin Schulhoff.

Schulhoff war ein großer Grenzgänger, beheimatet in der Klassik, machte er immer wieder Ausflüge in die Welt des Jazz und schrieb Texte im Geiste des Dadaismus. Seine Musik wurde in unserer Zeit vor allem durch den großen Geiger Gidon Kremer, einem Landsmann Ramón Jaffés, dem breiteren Publikum näher gebracht. Schulhoffs Werke wurden in diesem Programm von Werken von Felix und Fanny Mendelssohn, Ernest Bloch und Don Jaffé umrahmt.

Anzeigen