Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Tarbut: Autorenlesung Adriana Altaras

Adriana Altaras kommt zum Finale von "Tarbut - Zeit für jüdische Kultur" am Dienstag, 5. Dezember 2017, um 19.30 Uhr zu einer Autorenlesung in die Villa Clementine.

Die Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Adriana Altaras ist bekannt für ihre klugen Betrachtungen des Alltags. Nun kommt sie zum Finale von "Tarbut - Zeit für jüdische Kultur" am Dienstag, 5. Dezember 2017, nach Wiesbaden. Ihre Autorenlesung beginnt um 19.30 Uhr und steht unter dem Titel "Das Meer und ich waren im besten Alter. Geschichten aus meinem Alltag".

Bei ihr kann alles zu einer mitreißenden Geschichte werden, die scheinbar mühelos existenziellen Fragen nachgeht. Im familiären Alltag, bei zwischenmenschlichen Begegnungen, im Film, der Literatur und dem Theater findet sie typische Zeichen unserer Gegenwart. In dem Band ist ebenso Platz für eine Geschichte über einen KZ-Gedenkstättenbesuch mit dem jüngsten Sohn wie über Nachhilfestunden in türkischer Geschichte bei ihrem Fischhändler. Mit ihrem neuen Erzählband "Das Meer und ich waren im besten Alter. Geschichten aus meinem Alltag" ist ihr eine Liebeserklärung an die jüdische Literatur und eine Kriegserklärung an die Angst gelungen.

Adriana Altaras wurde in Zagreb geboren und lebt heute in Berlin. Sie studierte Schauspiel und spielte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Seit langem inszeniert sie an Schauspiel- und Opernhäusern. Altaras erhielt unter anderem den Bundesfilmpreis. Von ihr erschienen die Bücher "Titos Brille" und "Doitscha".

Karten kosten im Vorverkauf - unter anderem in der Tourist-Information - acht, ermäßigt fünf Euro plus Vorverkaufsgebühr, an der Abendkasse dann elf, ermäßigt acht Euro. Die Tickets können aber auch ganz bequem über wiesbaden.de gebucht werden.

Anzeigen