Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Abendrealschule

Der Besuch der Abendrealschule ermöglicht den Erwerb des Realschulabschlusses neben einer Berufstätigkeit. Eine Berufstätigkeit muss aber nicht vorliegen, auch nicht vor der Aufnahme des Bildungsgangs.

Zugangsvoraussetzungen

Studierende an der Abendrealschule müssen die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, in der Regel wird Volljährigkeit vorausgesetzt. Sie dürfen weder eine allgemeinbildende Schule noch eine berufliche Vollzeitschule besuchen. Die Abendrealschule kann auch ohne Hauptschulabschluss besucht werden.

Organisation

Der Bildungsgang ist in vier Semester gegliedert. Die Semester beginnen am 1. August (Wintersemester) beziehungsweise am 1. Februar (Sommersemester). Die Bewerbung erfolgt schriftlich - in der Regel bis 1. Juni, beziehungsweise 1. Dezember an die Schulleitung.

Abschlüsse / Berufs- und Bildungswege

Wer die Abendrealschule absolviert, erlangt den Mittleren Bildungsabschluss, der im Wesentlichen auf die Berufsausbildung vorbereitet. Ein qualifizierter Bildungsabschluss erhöht die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Mit dem Mittleren Bildungsabschluss wird außerdem die Zugangsberechtigung zur Fachschule und zur Fachoberschule erworben.

Das Abgangszeugnis nach dem zweiten Semester kann auf Antrag einem Hauptschulabschluss gleichgestellt werden.

Anzeigen