Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Bildung
  4. Schulen
  5. Berufliche Schule
  6. Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium

Die Ausbildung an einem Beruflichen Gymnasium verbindet allgemeines und berufliches Lernen und ist sowohl studien-als auch berufsqualifizierend. Neben dem Stoff der gymnasialen Oberstufe werden die Inhalte einer gewählten beruflichen Fachrichtung unterrichtet.

Zugangsvoraussetzungen / Organisation

Der Besuch des Beruflichen Gymnasiums setzt den Mittleren Abschluss voraus. Der Unterricht findet in Vollzeitform statt und umfasst die Jahrgangsstufen 11 bis 13. In einer einjährigen Einführungsphase werden die Kenntnisse und Fähigkeiten für das erfolgreiche Arbeiten in der sich anschließenden zweijährigen Qualifikationsphase vermittelt. Die Qualifikationsphase dient der Erweiterung und Spezialisierung.

Abschluss/Berufs- und Bildungswege

Der erfolgreiche Abschluss führt zur Allgemeinen Hochschulreife und  berechtigt trotz beruflicher Schwerpunktbildung zur Aufnahme eines Studiums in allen Fachrichtungen. Das Berufliche Gymnasium vermittelt in der gewählten Fachrichtung wesentliche Inhalte einer Berufsausbildung. Dies erleichtert den Einstieg in qualifizierte Berufe und wirkt ausbildungsverkürzend.

Anzeigen