Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Berufsschule

Die Berufsschule ist eine Pflichtschule und muss unabhängig von Alter und Vorbildung während der Dauer der Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf besucht werden.

Organisation

Der Schulbesuch erfolgt in Teilzeit. Der Unterricht gliedert sich in die berufliche Grundbildung (Grundstufe/1. Ausbildungsjahr) und in die Fachbildung (Fachstufe/weitere Ausbildungsjahre).
Für bestimmte Ausbildungsberufe kann die Grundstufe als Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) in kooperativer Form zwischen Berufsschule und Betrieb durchgeführt werden.

Bildungsauftrag

Berufsschule und Ausbildungsstätte sind im sogenannten Dualen System gemeinsam für die berufliche Qualifizierung der Auszubildenden zuständig.

Abschlüsse

Nach erfolgreicher Ausbildung wird das Abschlusszeugnis der Berufsschule und der Gesellenbrief erteilt.
Unter bestimmten Voraussetzungen kann durch den Besuch der Berufsschule der Hauptschulabschluss zuerkannt bzw. der Mittlere Abschluss oder die Fachhochschulreife erworben werden.

Berufs- und Bildungswege

Außer einer Berufstätigkeit im erlernten oder in einem verwandten Beruf gibt es die Möglichkeit der beruflichen Weiterbildung und Höherqualifizierung durch den Besuch einer Fachschule.

Anzeigen