Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Wiesbaden-Stipendium Hauptschulabschluss

Mit Unterstützung des Projektes "Wiesbaden-Stipendium Hauptschulabschluss" (WiStip) haben acht Frauen und ein Mann seit dem 29. Oktober 2013 die Chance ergriffen, ihren Hauptschulabschluss an der Volkshochschule Wiesbaden nachzuholen.

Innerhalb von neun Monaten werden die erwachsenen Teilnehmenden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Biologie sowie Politik und Wirtschaft auf die Prüfung vorbereitet und in ihrer Projektarbeit begleitet. Die Prüfungen finden im Juni/Juli 2014 vor dem Staatlichen Schulamt Wiesbaden statt.

Die Kursgebühren der Teilnehmenden werden von privaten Förderern oder Stiftern aus dem Wiesbadener Wirtschaftsleben übernommen. Jede Stipendiatin, jeder Stipendiat wird von ehrenamtlichen Paten bis zur Prüfung begleitet. Die Paten unterstützen fachlich durch Nachhilfe, sie motivieren und spornen an. Auch in Dingen des täglichen Lebens - wie Organisation der Kinderbetreuung oder bei Amtswegen - stehen sie den Stipendiatinnen und Stipendiaten zur Seite. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden in ihrer weiteren beruflichen Planung gecoacht und unterstützt.

WiStip ist ein gemeinsames Projekt von Schuldezernat, Volkshochschule Wiesbaden und Hessencampus Wiesbaden. Ins Leben gerufen haben die drei Kooperationspartner das Projekt, um Menschen, denen keine anderen Fördermöglichkeiten zur Verfügung stehen, eine Chance zum Nachholen ihres Schulabschlusses zu bieten und sie bestmöglich bis zur Prüfung zu begleiten.

Das Projekt wurde ermöglicht durch die vielen Personen aus dem privaten und wirtschaftlichen Bereich, die sich zur Übernahme einer Förderung oder einer Patenschaft bereit erklärt und in dieses Projekt Zeit, Geld und Engagement eingebracht haben. Die Kooperationspartner planen eine Verstetigung des Projektansatzes.

Anzeigen