Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Jagdschloss Platte

Das Jagdschloss als Ausflugsziel - Ausblick und Ambiente faszinieren

Hoch über der Landeshauptstadt Wiesbaden liegt die Schlossruine des ehemaligen Jagdschlosses, seit einigen Jahren mit einer Glasdachkonstruktion gegen den Verfall geschützt. Im Jahr 1823 wurde das Jagdschloss für den Herzog Wilhelm von Nassau erbaut und 1913 aus wirtschaftlichen Überlegungen an die Stadt Wiesbaden verkauft.

1945 schlug für das schöne Schloss auf der Platte die schicksalhafteste Stunde seiner Geschichte: Die britische Luftwaffe griff das Jagdschloss hoch über der Stadt in der Nacht zum 3. Februar 1945 an und zerstörte es fast vollständig.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verfiel das ehemals hochherrschaftliche Schloss fast gänzlich. Erst im Jahr 1987 gründete sich eine "Initiative Jagdschloss Platte", die in den folgenden Jahren mit ersten Aufräum- und Sanierungsarbeiten begann. Seit 1993 wurde die Ruine für Hochzeiten, Partys und andere gesellschaftliche Ereignisse genutzt.

Heute dient das Jagdschloss Platte als Veranstaltungsort, vor allem für gesellschaftliche Anlässe jeglicher Art. An schönen Tagen lohnt ein kurze Fahrt mit dem Auto oder dem Rad auf die Platte, um dort das wundervolle Ambiente für einen Ausflug oder ein Picknick zu nutzen. Auch kleine Besucher finden es hier immer wieder schön, denn sie können auf einem angrenzenden Spielplatz und im Wald nach Herzenslust toben.

Anzeigen