Internationales Sommerfest

Einmal im Jahr wird der Schlossplatz zur "Weltbühne": Am Samstag, 10. September 2016, veranstaltet der Ausländerbeirat sein traditionelles Sommerfest bereits zum 41. Mal.
Internationales Sommerfest des Ausländerbeirates. | © wiesbaden.de / Foto: Shutterstock

Zum 41. Mal veranstaltet der Ausländerbeirat gemeinsam mit verschiedenen ausländischen Vereinen und Institutionen am Samstag, 10. September 2016, das traditionelle Internationale Sommerfest auf dem Schlossplatz vor dem Rathaus.

In den Augen des Veranstalters ist es ein Fest der Begegnung, es soll neugierig machen auf die Mitmenschen und zur Suche nach Gemeinsamkeiten anregen. Afrikanische Trommelschläge, lateinamerikanische Rhythmen, Tänze und Gesänge aus Griechenland, Portugal, der Türkei oder Sri Lanka gehören deshalb Jahr für Jahr zu den internationalen Darbietungen. Ein generationenübergreifendes Bühnenprogramm mit Tänzen, Folklore und Gesängen sorgt dafür, dass Augen und Ohren nicht zu kurz kommen.

Es locken kulinarische Spezialitäten, bunte Folkloredarbietungen, Kunsthandwerk und Informationen über "Land und Leute" aus vier Kontinenten auf den Schlossplatz. Das Angebot soll die Neugier auf Fremdes und Unbekanntes wecken.

An den Ständen bieten die Vereine darüber hinaus internationale Spezialitäten an und geben dem interessierten Publikum Einblicke in ihre Kultur. Kunsthandwerk sowie Informationen zu den Herkunftsländern und verschiedensten Bereichen des Zusammenlebens runden das Angebot ab.

Der Ausländerbeirat hat wieder alle Wiesbadenerinnen und Wiesbadener sowie Besucher Stadt eingeladen, selbst zu erleben, wie spannend der Einblick in andere Kulturen sein kann.

Vom kleinen Fest ...

Vom kleinen, eher intimen Fest, einiger ausländischer Vereine auf dem Freizeitgelände "Alter Friedhof", ist das Sommerfest im Laufe der Jahre ins Herz der Stadt auf den Schlossplatz umgezogen. Es hat sich zu einem der Fixpunkte im Veranstaltungskalender Wiesbadens entwickelt. Zu einem Streifzug durch die "Welt" locken landestypische Spezialitäten, bunte Folkloredarbietungen und Kunsthandwerk. Die teilnehmenden Vereine bieten darüber hinaus an ihren Ständen auch Informationen über "Land und Leute" ihres Herkunftslandes an. Verschiedene Initiativen und Organisationen stellen an Info-Ständen ihre Projekte vor.


Dokumente


Kontakt

Meine Merkliste

Es befinden sich 0 Objekte auf Ihrer Merkliste.
 

Anzeigen