Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Freizeit
  4. Natur erleben
  5. Grünanlagen & Parks
  6. Herbert- und Reisinger-Anlagen

Herbert- und Reisinger-Anlagen

Der Stadt Wiesbaden ist es gelungen, die Fläche um den Hauptbahnhof von Bebauung freizuhalten und eine attraktive Grünanlage zu schaffen.

Das einstige Reichsbahngelände, unmittelbar vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof gelegen, wurde 1932 auf Initiative der Stifter Hugo Reisinger und Adam Herbert in eine Grünanlage umgewandelt. Die 3,4 Hektar große Anlage wird von weiten Rasenflächen, Brunnen und geometrisch angeordneten Wasserbecken dominiert und stellt im Nord-Süd-Verlauf eine direkte Verbindung vom Hauptbahnhof in die Innenstadt her. Die Herbert- und Reisinger-Anlagen werden auch in die große Palette der Open-Air-Events im Wiesbadener Veranstaltungskalender eingebunden, wobei dem Schutz des "grünen Entrees" in die Stadt stets Rechnung getragen wird.

Anzeigen