Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Geschichte der Fasanerie

Broschüre zur Geschichte der Fasanerie

Mit der Errichtung des Jagdschlosses im Jahre 1749, kann die im Nordosten Wiesbadens gelegene Fasanerie auf eine über 250-jährige bewegte Geschichte zurückblicken. Sie ist geprägt durch wechselnde Nutzungen, beispielsweise als Fasanenaufzucht, als Sommerresidenz und als Baumschule. Vor 100 Jahren, am 1. JUli 1912 wurde die Fasanerie von der königlich-preußischen Forstverwaltung in das Eigentum Stadt Wiesbaden übertragen und dient seit dem als beliebtes Ausflugsziel für die heimische Bevölkerung und Gäste der Stadt.

In der Broschüre „Geschichte des Parks von der Fasanenaufzucht zum naturpädagogischen Zentrum" mit zahlreichen Abbildungen werden die Fragen zur Vergangenheit und zur Zukunft des Tier- und Pflanzenparks gestellt und auch beantwortet.

Die Broschüre ist in Einrichtungen der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden, am Kiosk der Fasanerie sowie bei der Tourist Information in der Marktstraße 6 zum Preis von acht Euro erhältlich.

Anzeigen