Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Freizeit
  4. Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Der offizielle Veranstaltungskalender der hessischen Landeshauptstadt bietet einen schnellen Überblick über große und kleine Events in der Stadt.

22. Wiesbadener Hospiztag

Die gemeinsame Vortragsperformance „Macht Schuld etwa Sinn?“ zeigt eindrucksvolle Bilder zu dem innovativen Ansatz von Chris Paul. Bilder, Spielszenen und sogar Beratungssequenzen wechseln sich ab mit Erläuterungen. Die von Chris Paul entwickelte „Konstruktive Schuldbearbeitung“ zeigt sich beim Zugehen auf Clownin Aphrodite. Diese verschwindet zunächst fast unter einem riesigen Schuld-Karton. Mit einem Absperrband markiert Paul die Fähigkeit, der schuldbeladenen Clownin ihre Gedanken und Urteile zu lassen. Der wohlmeinende Satz: „Du hast keine Schuld!“ will Schuldzuweisungen wegnehmen. Das Gegenteil davon ist Pauls annehmende, ruhige Haltung. Diese ermöglicht ein gemeinsames Erkennen, dass Schuldvorwürfe nicht nur schwer und belastend sind, sondern manchmal auch Erleichterung bringen. Das tun sie, weil sie Antwort auf leidvolles Alleinsein, bedrohliche Fassungslosigkeit und unerträgliche Ohnmacht sein können. Mit dieser Erkenntnis ist eine neue Art des erleichternden Gesprächs über Schuldvorwürfe möglich.

Trauernde Menschen befinden sich im Angesicht des Verlustschmerzes naturgemäß in einem psychischen Ausnahmezustand. Welche Möglichkeiten des Beistandes gibt es, wenn die eigenen Möglichkeiten der Krisenbewältigung sowie das soziales Netz in dieser Zeit nicht ausreichend zu tragen vermögen? Auxiliums Trauerbegleiterin Bianca Ferse stellt die vielfältigen Unterstützungsangebote qualifizierter Trauerbegleitung und -beratung in Wiesbaden und Umgebung vor.


Veranstaltungsort

Roncalli-Haus, großer Saal
Friedrichstr. 26-28
65185 Wiesbaden

Veranstalter

Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.

Anzeigen