Barrierefreies Wohnen

Barrierefreies Wohnen in Wiesbaden
Barrierefreies Wohnen in Wiesbaden | © wiesbaden.de

Im täglichen Leben stoßen ältere Bürgerinnen und Bürger oder Menschen mit Behinderungen auf eine Vielzahl von baulichen Barrieren: Fehlende Rampen oder nicht ausreichende Handläufe erschweren das Treppensteigen, Türschwellen werden zu Stolperfallen, die Badewanne zuhause ist nur mit Schwierigkeiten zu benutzen.

Eine barrierefreie Gestaltung von Gebäuden und dem öffentlichen Raum ist jedoch für alle Menschen von Nutzen. Familien mit Kindern und Personen mit einem zeitlich begrenzten Handicap profitieren zum Beispiel von ausreichend breiten Türdurchgängen und bequem zugänglichen Aufzügen. Eine gute Ausleuchtung hilft nicht nur Menschen mit Sehbehinderungen, ihre Umwelt und wichtige Informationen wahrzunehmen.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, die jetzige Wohnung den geänderten Bedürfnissen im Alter anzupassen. Kleinere Maßnahmen, zum Beispiel der Einbau von elektrischen Rollladenhebern, die Nutzung eines Badewannenbretts und Haltegriffen im Bad, tragen zu mehr Komfort und Sicherheit bei.

Auch der Einbau eines Treppenlifts oder die Installation einer bodengleichen Dusche im Badezimmer ermöglichen den langfristigen Verbleib in den vertrauten „vier Wänden".

Zu Fragen des barrierefreien Wohnens bietet die Abteilung Altenarbeit mit der Beratungsstelle für barrierefreies Wohnen eine kompetente Beratung an: neben der gemeinsamen Klärung der Maßnahmen und deren Finanzierung wird eine Unterstützung bei ihrer Durchführung angeboten.


Dokumente


Kontakt

Meine Merkliste

Es befinden sich 0 Objekte auf Ihrer Merkliste.
 

Anzeigen