Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Malteser Besuchsdienst mit Hund gegründet - Helfer gesucht

In Wiesbaden wird es bald einen Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund für Senioren geben. Das ist das erfreuliche Resultat einer Kooperation der Malteser Wiesbaden mit dem Deutschen Teckel Club 1888 Wiesbaden-Mainz e.V. Für den Besuchsdienst werden noch interessierte Hundebesitzer gesucht.

Kai Stoiber, Leiter des neu gegründeten Dienstes, beschreibt das Konzept so: "Nach einer entsprechenden Schulung von Mensch und Tier sind Besuche in Seniorenheimen oder auch Privatbesuche bei Senioren angedacht. Wer wann wen wie lange besucht, bestimmen die Hundebesitzer selbst. Zusätzlich soll es monatliche Treffen geben, bei denen sich die Gruppe untereinander austauscht, an Fortbildungen teilnimmt oder Ausflüge unternimmt", so Stoiber.

Die Planungen für einen solchen Dienst existieren in Wiesbaden schon seit einigen Jahren. Bislang fehlte es jedoch an einem professionellen Partner, der die Ausbildung der Hundeteams übernimmt. Dieser ist mit dem Deutschen Teckel Club gefunden.

Interessierte Hundebesitzer gesucht

Wer sich im Besuchsdienst engagieren möchte, sollte einen Hund mit einem freundlichen und geduldigen Wesen haben mit einem Mindestalter von 18 Monaten. Alles Weitere, wie zum Beispiel den Umgang mit Rollatoren und Rollstühlen, lernen Mensch und Tier in der rund dreimonatigen Ausbildung. Darüber hinaus gibt es von den Maltesern einen Erste-Hilfe-Kurs, die entsprechende Ausstattung und auch die Fahrtkosten der Helfer werden übernommen. Melden kann man sich unter der E-Mail-Adresse infomalteser-wiesbadende. Weitere Informationen gibt es unter den untenstehenden Links.

Anzeigen