Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Equal Pay Day: Hidden Figures

Zum 2017er "Equal Pay Day" war in der Caligari FilmBühne am Donnerstag, 16. März, der Film "Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen" zu sehen.

Am Donnerstag, 16. März, war der Film "Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen" zum 2017er "Equal Pay Day" - dieser findet jährlich am 18. März statt - in der Caligari FilmBühne Wiesbaden, zu sehen. Vorher hatte das Netzwerk Business and Professional Women (BPW) Wiesbaden zu einem Sektempfang ins Foyer des Kinos eingeladen.

Laut Statistischem Bundesamt betrug die Lohnlücke in Deutschland, gemessen am Durchschnittsbruttostundenlohn 2015, immer noch 21 Prozent. Das heißt, dass Frauen umgerechnet 77 Tage – also bis zum 18. März – umsonst arbeiten, während Männer schon ab dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.

"Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen"

Zum "Equal Pay Day", dem internationalen Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, zeigte das Caligari den Film "Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen", denn er basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von drei herausragenden afroamerikanischen Mathematikerinnen, die entscheidend dazu beitrugen, dass die erste Weltraummission der Geschichte erfolgreich sein konnte. Während John Glenn als erster US-Astronaut einer Erdumrundung anerkannt und bekannt ist, sind es die drei Afroamerikanerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson bisher nicht. Der mitreißende Film zeigt das Leben dieser drei Wissenschaftlerinnen, die Mut machen, an den eigenen Visionen festzuhalten.

Kooperationspartner

Diesjährige Kooperationspartner und Förderer dieser "Equal Pay Day-Veranstaltung" waren das Kulturamt mit dem Caligari, die Kommunale Frauenbeauftragte, die Kanzlei Kompetenz & Recht, das Büro kluxen+wolf, die Liberalen Frauen, die Nassauische Sparkasse, die Kanzlei Pontani, die Quirin Privatbank sowie der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU).

Anzeigen