Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Frau und Beruf

Frauen haben bessere Schulabschlüsse und dennoch geringere Berufschancen und weniger soziale Sicherheit.

Laut Umfragen verdienen Frauen im Durchschnitt rund 23 Prozent weniger als Männer in vergleichbaren Positionen. Bei jüngeren Frauen ist der Abstand zwar geringer, dennoch zeigt sich hier nach wie vor eindeutig Ungleichbehandlung.

Das Referat der Frauenbeauftragten engagiert sich für die Verbesserung beruflicher Perspektiven von Mädchen und Frauen. Einzelcoaching bietet Frauen Hilfe bei Konfliktsituationen im Beruf und Mobbing.

Als aktive Netzwerkpartnerin initiiert und fördert die Koordinierungsstelle Angebote und Projekte, die Mädchen und Frauen in ihrer Berufs-, Lebens- und Karriereplanung individuell unterstützen. Diese betreffen die Berufsorientierung, Fort- und Weiterbildung, die Neuorientierung nach Arbeitslosigkeit oder Familienphase, die Aufnahme einer Berufstätigkeit oder die Gründung einer selbstständigen Existenz.

Gründerinnen zeigen Kompetenz: In Vorträgen geben selbständige Frauen Einblick und Informationen zu ihren Kompetenzgebieten und Geschäftsfeldern sowie Erfolgsstrategien. Die Vorträge behandeln unterschiedliche Aspekte des Berufslebens von Frauen. Dazu gehören Stil und Etikette im Business, erfolgreiche Kundenakquise, Zeit- und Ressourcenmanagement und kreative Kundengewinnung.

Anzeigen