Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Gesellschaft & Soziales
  4. Frauen
  5. Gender Mainstreaming

Gender Mainstreaming

Seit 2002 befasst sich Wiesbaden mit der schrittweisen Einführung und Umsetzung von Gender Mainstreaming mit der Wiesbadener Politik und Verwaltung, an der auch die Kommunale Frauenbeauftragte mitwirkt.

Gender Mainstreaming ist eine Strategie und heißt, soziale Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern in allen Bereichen und bei allen Planungs- und Entscheidungsschritten immer bewusst wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Alle Vorhaben werden so gestaltet, dass sie auch einen Beitrag zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern leisten.

Gender Mainstreaming

  • Integriert eine geschlechtssensible Perspektive in alle Vorhaben
  • Berücksichtigt unterschiedliche Situationen und Bedürfnisse von Frauen und Männern
  • Überprüft alle Vorhaben auf ihre geschlechtsspezifischen Wirkungen
  • Sieht Chancengleichheit als Querschnittsaufgabe
  • Gestaltet alle Vorhaben so, dass sie die Chancengleichheit fördern.

Ein Beispiel für Gender Mainstreaming in Wiesbaden ist die Neugestaltung des Wiesbadener Hauptbahnhofs.

Anzeigen