Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Gewalt gegen Frauen

Jede vierte Frau ist Opfer von häuslicher Gewalt und davon stärker bedroht als von Überfällen, Einbruch und Raub. Deshalb bleibt eines der wichtigen Ziele des Referates der Frauenbeauftragten, Frauen und Mädchen vor Gewalt - im öffentlichen wie im privaten Raum zu schützen.

Die Kommunale Frauenbeauftragten arbeitet mit anderen Einrichtungen und Fachdiensten in einem interdisziplinären Arbeitskreis daran, die Schnittstellenkooperation zu optimieren. Damit betroffene Frauen und Mädchen in Wiesbaden schneller Hilfe und Unterstützung bei häuslicher Gewalt finden.

Mit der neu eröffneten Interventionsstelle im Polizeipräsidium können Frauen im Anschluss an ihre Zeugenaussage bei der Polizei direkt vor Ort mit Mitarbeiterinnen von Beratungseinrichtungen sprechen und sich über die nächsten Schritte, Hilfen und Schutz beraten lassen. Die Interventionsstelle ist ein trägerübergreifendes Projekt des Diakonischen Werkes, der Arbeiterwohlfahrt, Frauen helfen Frauen e.V. und der Opfer und Zeugenhilfe e.V. mit der Polizei und dem Referat der Kommunalen Frauenbeauftragten. Sie bietet an vier Tagen in der Woche Beratungszeiten an.

Wiesbadener Interventionsstelle für Frauen, die von Häuslicher Gewalt betroffen sind: Polizeipräsidium Westhessen, Konrad-Adenauer-Ring 51, Gebäude 3, Eingang links.

Anzeigen