Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

One Billion Rising

In Wiesbaden fand die Tanzaktion "One Billion Rising", eine weltweite Aktion gegen Gewalt an Frauen, am Dienstag, 14. Februar 2017, auf Schlossplatz vor dem Rathaus statt.

Das kommunale Frauenreferat der Landeshauptstadt Wiesbaden, das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und das Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V. hatten Interessierte am Dienstag, 14. Februar 2017, erneut zur Tanzaktion "One Billion Rising" auf den Schlossplatz vor das Rathaus eingeladen. Wiesbaden beteiligte sich damit zum dritten Mal am weltweiten Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Die Schirmherrschaft hatte diesmal Stefan Grütter, der Hessische Minister für Soziales und Integration, übernommen.

Grußworte sprachen an diesem Tag neben Grüttner auch Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich, Claudia Ravensberg, Mitglied des hessischen Landtags und Vorsitzende des Büros für Staatsbürgerliche Frauenarbeit und Mascha Holly von Frauen helfen Frauen. Die Rede der Betroffen wurde von Anika Nagel von Wildwasser Wiesbaden vorgetragen.

An diesem Tag tanzten Menschen weltweit auf den Straßen, um auf Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. Die Kampagne "One Billion Rising - Eine Milliarde erhebt sich" ruft jährlich Frauen und Männer dazu auf, gemeinsam im öffentlichen Raum zu tanzen, um Solidarität mit den Gewaltopfern und gemeinsame Kraft zu demonstrieren.

Jede dritte Frau ist weltweit bereits zum Opfer von Gewalt geworden, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede dritte Frau, das sind eine Milliarde Frauen, denen Gewalt angetan wird.

Anzeigen