Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Internationale Jugendarbeit

Schwerpunkte der internationalen Projekte des Jugendbildungswerkes sind binationale sowie multinationale Jugendbegegnungen in Wiesbaden und im Ausland mit bis zu 60 Teilnehmenden. Ziel von "wi&you" ist es, vielen jungen Menschen aus Wiesbaden die Teilnahme und Mitgestaltung an internationalen Projekten zu ermöglichen, vor allem Jugendliche mit erhöhten Bedarfslagen sind die Zielgruppe für Jugendbegegnungen.

Neben der Durchführung von solchen Projekten gehört auch die Konzeption neuer Projekte sowie die Beratung von interessierten Organisationen zu den Aufgaben des Jugendbildungswerks "wi&you".

Eine internationale Jugendbegegnung ist ein zeitlich begrenztes Kurzprojekt. In dieser Zeit gibt es einen Austausch zwischen zwei oder mehreren internationalen Städten sowohl in Wiesbaden als auch im Ausland. Die Jugendlichen können in diesem außerschulischen Lernumfeld erste Erfahrungen im internationalen Bereich machen, neue Freundschaften schließen und Fremdsprachenkenntnisse erwerben.

Besonders aktiv finden Jugendbegegnungen zwischen Wiesbadener Jugendlichen und Jugendlichen aus Partnerstädten statt, wie um Beispiel San Sebastian (Spanien), Breslau/Wroclaw (Polen), Ljubljana (Slowenien) und Fatih (Istanbul, Türkei).

Von 2011 bis 2014 war Wiesbaden ein Teil der deutschlandweiten jugendpolitischen Initiative für Bildung und Teilhabe "Kommune goes International" mit dem Ziel, Jugendlichen aus benachteiligten Stadteilen internationale Erfahrungen zu ermöglichen, Netzwerke aufzubauen und die internationale Jugendarbeit strukturell zu verankern. Das in diesem Zeitraum entstandene Netzwerk aus kommunalen und freien Trägern der Jugendhilfe setzt seine erfolgreiche Arbeit seit 2015 unter dem Namen "WiesbadenWeltweit" fort, um die internationale Jugendarbeit vor Ort weiter zu stärken.

Ein weiteres Modul der internationalen Arbeit ist "WiesPaten international". Seit 2014 können Kinder und Jugendliche, die am Förderunterricht "WiesPaten" teilnehmen auch an eigens für sie organisierten internationalen Jugendreisen teilnehmen, um Auslandserfahrungen zu sammeln. Das Modul wird durch Wiesbadener Unternehmen mitfinanziert.

Neben Begegnungen und Austauschen findet einmal jährlich die Jugend-Info-Börse "Hessen total international" statt. Dort können sich Jugendliche und junge Erwachsene über mögliche Auslandsaufenthalte und internationale Projekte informieren.


Anzeigen

WiesPaten international. wiesbaden.de / Foto: Alexander Grundhöfer
1 / 1