Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

40. Wiesbadener Puppenspiel Festival

Das 40. Wiesbadener Puppenspiel Festival fand 2016 vom 12. bis 26. November statt, Aufführungsort war wieder das Kinderhaus am Elsässer Platz.

Das Wiesbadener Puppenspiel Festival im Jahr 2016 sein 40. Jubiläum. Vom 12. bis 26. November 2016 waren kleine und große Gäste herzlich eingeladen, sich von den Puppenspielern verzaubern zu lassen. Alle Veranstaltungen fanden im Kinderhaus Elsässer Platz statt.

Das Puppenspiel Festival bereichert Jahr für Jahr das kulturelle Angebot für Kinder in Wiesbaden. 14 verschiedene Aufführungen entführten die kleinen und großen Zuschauerinnen und Zuschauer diesmal in die phantastische Welt des Puppenspiels. Kindern wurden Stücke wie "Tabaluga und Lilli", "Die Weihnachtsgans Auguste" und "Die Schneekönigin" geboten. Jugendliche und Erwachsene konnten sich von der Aufführung "Mathilde" zum Lachen bringen und zu Tränen rühren lassen.

Publikumspreis

Alle Gäste konnten durch Abgabe einer Stimmkarte die Vorstellungen bewerten. Die Vorstellung mit der höchsten Punktzahl erhielt am Ende den Publikumspreis des 40. Wiesbadener Puppenspiel-Festivals. Die Preisverleihung an den letztjährigen Preisträger, das Hohenloher Figurentheater, fand am 20. November statt.

Eintrittspreise

Die Eintrittskarten für Tagesveranstaltungen kosteten für Kinder und Erwachsene fünf Euro. Für Abendvorstellungen ab 20.30 Uhr zahlten Erwachsene und Jugendliche acht Euro. Bei Vorlage der Familienkarte betrug der Eintrittspreis nur die Hälfte.

Ausstellung "Einblicke Ausblicke"

Eine Ausstellung zeigte zudem die Geschichte des Wiesbadener Puppenspiel-Festival. Auch die Entwicklung des Puppentheaters über die Jahrzehnte und ein Ausblick auf zukünftige Spielarten waren zu sehen.

Anzeigen