Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Schöne Ferien für Wiesbadener Unternehmen

Für die Kinder ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können Wiesbadener Unternehmen Karten für die Teilnahme am Ferienprogramm der Landeshauptstadt Wiesbaden sichern.
Seit mehr als 10 Jahren gibt es für Wiesbadener Unternehmen ein spezielles Kontingent für deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So können Unternehmen ihren Beschäftigten schon vor dem offiziellen Verkaufsstart den Erwerb von Teilnahmekarten für das Ferienprogramm "Schöne Ferien" erleichtern. Mit dem zeitlich versetzten, öffentlichen Verkauf bietet sich anschließend die zweite Chance auf Programmplätze, die eventuell besonders begehrt sind.

Die Vorteile für Unternehmen

  • Sie übernehmen gesellschaftliche Verantwortung
  • Sie unterstützen ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Sie profitieren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und geringeren Fehlzeiten
  • Sie investieren in die Zukunft des betrieblichen Nachwuchses

So funktioniert die Teilnahme

  • Teilnahmebedingung: Der Firmensitz muss in Wiesbaden liegen. Größe und Branche des Unternehmens sind ebenso wenig von Bedeutung wie der Wohnort der Beschäftigten.
  • Kosten: Teilnehmende Unternehmen bezuschussen das Angebot von "Schöne Ferien" mit 10 Euro pro Kind und Tag.
  • Mindestbestellmenge: Bei einer Bestellung von 100 Teilnahmetagen pro Jahr erreicht das Unternehmen Firmenkunden-Status. Das entspricht einem jährlichen Beitrag von 1.000 Euro, mit dem zum Beispiel fünf Kinder in allen vier Schulferien an jeweils einem Fünf-Tage-Workshop teilnehmen können. Bei Bedarf können beliebig größere Firmenkontingente gebucht werden.
  • Buchungszeitraum: Bis zum 15. Mai eines Jahres muss die Buchung für die Teilnahme am "Schöne Ferien"-Programm für die Herbstferien erfolgen. Für das Ferienprogramm des Folgejahres muss die Buchung bis zum 1. November eines Jahres erfolgen.

Anzeigen