Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Woche der Brüderlichkeit 2018

Im Rahmen der "Woche der Brüderlichkeit" lädt die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit vom 11. bis 18. März 2018 zu Veranstaltungen unter dem Motto "Angst überwinden – Brücken bauen".

Auch in diesem Jahr findet wieder deutschlandweit vom 11. bis 18. März 2018 die "Woche der Brüderlichkeit" - veranstaltet von der "Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit" statt. Die zentrale Auftaktveranstaltung findet dann in Recklinghausen statt, das Motto lautet in diesem Jahr "Angst überwinden – Brücken bauen". Und auch in Wiesbaden finden in dieser Zeit vier unterschiedliche Veranstaltungen statt.

In der hessischen Landeshauptstadt steigt die Eröffnung am Sonntag, 11. März 2018, ab 11.30 Uhr im Hessischen Landtag, Eingang Grabenstraße. Den Festvortrag hält dann Dr. Gabriela Sperl, ersteht unter dem Motto der 2018-er Veranstaltung "Angst überwinden – Brücken bauen - Was können die Medien - was können sie nicht?" Dabei geht es um die Erfahrungen einer Filmproduzentin und Drehbuchautorin.

Weiter geht es dann am Dienstag, 13. März, um 19.30 Uhr mit einem Vortrag von Professor Dr. Johannes Heil, dem Rektor der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg. Dieser findet im Haus der Marktkirche am Schlossplatz 4 statt und steht unter dem Titel "Angst vor dem Anderen überwinden. Alte und neue Strategien gegen das Gefühl der Bedrohung durch das das Fremde".

Die Jüdische Gemeinde Wiesbaden lädt am Donnerstag, 15. März 2018, ab 18 Uhr zum "Abend der Begegnung" in ihre Gemeinderäume in die Synagoge in der Friedrichstraße 31 bis 33 ein. Dann geht es zuerst um das Thema "Zedaka - Das jüdische Verständnis von Wohltätigkeit" und es wartet ein Vortrag von Anatoli Purnik und eine anschließende Diskussion. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung bis zum 11. März notwendig.

Zum Abschluss steht dann am Sonntag, 18. März, ein Konzert mit dem Ensemble "Lumaka" aus Amsterdam auf dem Programm. Es beginnt um 16 Uhr im Roncalli-Huas in der Friedrichstraße statt. Die Komponisten dieses Programmes haben in ihrem Leben neue Wege und Aufbrüche zu Neuem genommen oder (als Juden) nehmen müssen und in ihrem Komponieren verarbeitet. Oft gereist, umgezogen oder geflohen sind sie Globetrotter und Weltbürger ihrer Generation, vereinen Stile und Traditionen der Musik verschiedener Orte.

Anzeigen

Woche der Brüderlichkeit "Abend der Begegnung" in der Wiesbadener Synagoge. wiesbaden.de / Foto: Igor Eisenshtat
1 / 1