Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Preisträger des Integrationspreises 2010

Im Jahr 2010 geht der Preis an das Projekt "Die Kunst-Koffer kommen", die Verleihung fand am 26. Oktober im Festsaal des Rathauses statt.

Der Integrationspreis der Landeshauptstadt Wiesbaden ist mit 2.500 Euro dotiert und wird seit 2007 jährlich an Einzelpersonen, die in Wiesbaden wohnen, Vereine, Verbände und sonstige Institutionen und Initiativen aus Wiesbaden verliehen, die im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund herausragendes Engagement bewiesen haben.

Eine zwölfköpfige, unabhängige Jury, die unter anderem aus der für Integration zuständigen Dezernentin Birgit Zeimetz, Vertretern des Ausländerbeirats sowie Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche sowie der jüdischen und islamischen Gemeinden besteht, entscheidet über die Verleihung des jeweiligen Integrationspreises.

Die bisherigen Preisträger waren der "Christlich-muslimische Dialog in AKK" im Jahr 2007, das multimediale Kulturprojekt "Zeit zu bleiben" 2008 sowie das Beteiligungsprojekt "Knast trotz Jugendhilfe?" 2009.

Verleihung 2010 am 26. Oktober im Festsaal des Rathauses

In diesem Jahr wurde das Projekt "Die Kunst-Koffer kommen" mit dem Integrationspreis ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um ein mobiles, offenes und kostenloses Kunstangebot, bei dem Kinder ohne Berücksichtigung ihrer Herkunft, sozialem Status oder sprachlicher Befähigung kostenlos und regelmäßig einen Zugang zu künstlerischen Materialien und Techniken erhalten. Die Verleihung fand am 26. Oktober 2010 im Festsaal des Wiesbadener Rathauses statt.

Anzeigen