Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Preisträger des Integrationspreises 2017

Der Integrationspreis ging in diesem Jahr an das Projekt "Jugend Biebrich kocht". Die Preisverleihung fand am 14. November 2017 im Rathaus statt.

Das Projekt "Jugend Biebrich kocht" erhielt den 2017er Integrationspreis der Landeshauptstadt Wiesbaden. Von den sieben eingegangenen Bewerbungen und Vorschlägen hat sich die Jury für dieses Projekt entschieden, das von einer Gemeinschaftsinitiative verschiedener Projektpartner unter der Leitung des Stadtteilbüros BauHof seit 2013 erfolgreich durchgeführt wird. Im Rahmen eines trägerübergreifenden Netzwerks mit aktiver Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, Auszubildenden und mit ehrenamtlicher Beteiligung Deutscher und Nichtdeutscher wird das interkulturelle Miteinander im Stadtteil gestärkt.

Fünf bis acht Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren haben in bis zu zwölf Kochteams die Gelegenheit, gemeinsam mit einer Betreuungsperson aus einer Biebricher Einrichtung ein Drei-Gänge-Menü zu planen, zu kochen und ihren Gästen aus den anderen Teams zu servieren. Über das gemeinsame Kochen und Essen werden die sozialen Kompetenzen der teilnehmenden Jugendlichen gefördert und das Netzwerk der Jugendlichen aus den verschiedenen Biebricher Einrichtungen gestärkt. Daneben stellen sich die im Projekt beteiligten Handwerksbetriebe mit ihrem Profil vor und geben den Jugendlichen die Möglichkeit, einen potentiellen Ausbildungsplatz mit seinen Anforderungen niederschwellig kennenzulernen. Das Projekt wird durch eine Förderung des Wiesbadener Vereins "Wine saves life" und aus Eigenmitteln des Caritasverbandes Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V. finanziert.

Bei dem ausgewählten Preisträger ist nach Ansicht der Jury besonders hervorzuheben, dass es in Biebrich gelungen ist, seit 2013 stetig Biebricher Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund aktiv in das Projekt miteinzubinden. Daneben hat sich seit Projektbeginn ein Netzwerk etabliert, in dem verschiedene Schulen, Freie Träger und lokale Firmen als Akteure mitwirken. Durch das Projekt "Jugend Biebrich kocht" wird somit wertvolle Arbeit für Integration, Bildung und Beteiligung und gegen Fremdenfeindlichkeit, Vorurteile und gesellschaftliche Barrieren geleistet. Nach Meinung der Jurymitglieder wäre es wünschenswert, wenn es gelänge, dieses Projekt aus Biebrich heraus auch in anderen Wiesbadener Stadtteilen zu initiieren.

Die feierliche Preisverleihung durch Oberbürgermeister Sven Gerich erfolgte am 14. November 2017 im Festsaal des Rathauses. Im Rahmen dieser Feierstunde hatte der Gewinner die Möglichkeit, seine Arbeit zu präsentieren.

Anzeigen