Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Gesundheit
  4. Hospize
  5. Musikalische Benefizlesung

Musikalische Benefizlesung zugusnten von Bärenherz

Zugusten der Stiftung Bärenherz findet am Samstag, 17. März, eine musikalische Benefizlesung mit den Schauspielern Johanna Gastdorf und Jan-Gregor Kremp statt.

"So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen": So lautet der Titel der musikalischen Benefizlesung zum ganz normal verrückten Leben mit Johanna Gastdorf und Jan-Gregor Kremp. Die bekannten deutschen Schauspieler lesen am Samstag, 17. März 2018, ab 19.30 Uhr unter anderem Texte von Hanns-Dieter Hüsch, Dieter Hildebrandt, Loriot und Jan-Gregor Kremp.

Die besondere Benefizlesung findet zugunsten der Bärenherz-Stiftung in den Räumlichkeiten von Bärenherz in der Bahnstraße 13 in Wiesbaden Erbenheim statt. Der Eintritt ist kostenlos möglich, Spenden fürs Bärenherz sind aber erwünscht. Die Türen in Erbenheim öffnen sich 30 Minuten vor der Benefizlesung um 19 Uhr.

Stiftung Bärenherz

Die Bärenherz Stiftung unterstützt Einrichtungen für Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und eine geringe Lebenserwartung haben, insbesondere Kinderhospize. Derzeit sind das die Kinderhospize in Wiesbaden, Markkleeberg bei Leipzig und das Kinderhaus Nesthäkchen in Heidenrod-Laufenselden im Rheingau-Taunus-Kreis, eine Dauerpflegeeinrichtung für 22 schwerstbehinderte und –kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Die Bärenherz Stiftung ist ein fördernde Stiftung des privaten Rechts, die, um ihren Satzungszweck zu erfüllen, auf Spenden angewiesen ist. Für die bestehenden Einrichtungen, die nur zum Teil pflegesatzfinanziert sind, werden derzeit pro Jahr circa zwei Millionen Euro ausgeschüttet.

Anzeigen