Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Hospize und Palliativmedizin

Das "HospizPalliativNetz Wiesbaden und Umgebung" hat sich zum Ziel gesetzt schwerkranke Menschen bis zuletzt in ihrer vertrauten Umgebung zu unterstützen und zu versorgen.

In Hospizen werden schwerstkranke Menschen bis zu ihrem Lebensende begleitet und ihre Angehörigen in dieser schweren Zeit unterstützt. Dabei leistet die Palliativmedizin einen wesentlichen Beitrag, bei dem die Lebensqualität, also die Wünsche, Ziele und das Befinden des Patienten, im Vordergrund der Behandlung stehen.

Um die bereits bestehenden Strukturen im Bereich der Sterbebegleitung, Hospize und Palliativmedizin in der Region unter einem Dach zusammenzuführen, hat sich das "HospizPalliativNetz" gegründet.

Das "HospizPalliativNetz Wiesbaden und Umgebung" hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Koordination von kompetenter Fürsorge und Betreuung, schwerkranke Menschen bis zuletzt in ihrer vertrauten Umgebung zu unterstützen und zu versorgen. Alle Netzwerkpartner helfen den Betroffenen, ihre verbleibende Zeit ohne oder höchstens mit wenig Schmerzen und ohne belastende Beschwerden nach ihren Vorstellungen gestalten zu können.

Zum "HospizPalliativnetz" gehören neben Hospizen der Wiesbadener Hospizgesellschaft auch der Hospizverein Auxilium, das Kinderhospiz Bärenherz, die Palliativstationen des St. Josefs-Hospitals und der Dr. Horst-Schmidt-Kliniken sowie das Schmerz- und Palliativzentrum Rhein-Main, das Zentrum für ambulante Palliativversorgung ZAPV und zahlreiche Kooperationspartner.


Anzeigen