Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Gesundheit
  4. Kliniken
  5. Fach- und Privatkliniken
  6. Deutsche Klinik für Diagnostik

Deutsche Klinik für Diagnostik (DKD)

1970 nach dem Vorbild der Mayo Clinic im amerikanischen Rochester gegründet ist die Stiftung "Deutsche Klinik für Diagnostik GmbH" heute ein überregional und international anerkanntes Gesundheitszentrum.

Die DKD versteht sich als spezialisierter medizinischer Dienstleister und setzt bei der Diagnose komplizierter Erkrankungen auf die fachübergreifende Zusammenarbeit von mehr als 60 Spezialisten, eine hochwertige Medizintechnik und kurze Wege. Dabei bleibt ein Arzt fester Ansprechpartner für den Patienten. Die DKD, die zugleich Dialysezentrum und eines der größten Knochenmarkstransplantationszentren bundesweit ist, bietet neben ambulanten, individuellen Gesundheitschecks auch solche für Führungskräfte an und hat hierfür Sondervereinbarungen mit 300 Unternehmen getroffen. Für chronisch Kranke steht die Tagesklinik zur Verfügung, vollstationär deckt die Diagnoseklinik die Bereiche Gynäkologie, den Bereich der Erkrankungen im Dick- und Enddarm, Urologie, HNO, Innere- und Nuklearmedizin sowie die Radiojodtherapie ab. Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch acht eigenständige Praxen unter dem Dach der DKD.

Einweisung über jeden Kassenarzt oder durch Kliniken, Privatpatienten über jeden Arzt oder durch Eigeninitiative, vollstationäre,  teilstationäre und ambulante Behandlung (ambulante Behandlung für Kassenpatienten im Rahmen der vorliegenden Einzelermächtigungen), alle Kassen und Privatversicherungen, 60 Plätze in der Tagesklinik, 74 interdisziplinäre Planbetten, 20 Dialyseplätze, 18 vollstationäre Behandlungseinheiten für Knochenmarkstransplantationen.

Anzeigen