Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Gesundheitsinfos - Welt-AIDS-Tag

Jedes Jahr am 1. Dezember findet der Welt-AIDS-Tag statt, Ziel ist die Sensibilisierung der Bevölkerung für diese Erkrankung.

Am 1. Dezember fand der Welt-AIDS-Tag statt, in dessen Anlehnung in Wiesbaden die "Ballnacht der AIDS-Hilfe Wiesbaden e.V. " bereits zum 30. Mal durchgeführt wird. Das Ziel ist ganz klar die Sensibilisierung der Bevölkerung für diese Erkrankung.

HIV und AIDS sind den meisten Menschen in Wiesbaden ein Begriff. Und dennoch werden diese beiden Erkrankungsbezeichnungen häufig synonym verwendet. Betroffene Personen werden leider noch immer stigmatisiert und bewusst oder unbewusst ausgegrenzt.

Doch wussten Sie, dass...

  • HIV die Abkürzung für "Humanes Immundefizienz-Virus" ist, welches das körpereigene Abwehrsystem schwächt.
  • AIDS sich aus dem HIV heraus entwickelt, wenn ein Abwehrschwäche-Syndrom entsteht.
  • sich dank moderner Medizin in den meisten Fällen kein AIDS entwickelt, sodass Personen mit HIV lange leben können.
  • bei Hautkontakt wie Händeschütteln, Umarmungen, Küssen oder aus dem gleichen Glas trinken kein Risiko besteht sich anzustecken
  • HIV unter anderem durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen wird und ein Kondom eine Ansteckung vermeidet.

Sie sehen also, infizierte Personen können ein weitgehend normales Leben führen und übertragen den Erreger im Alltag nicht weiter. Schützen müssen sich Angehörige, Bekannte oder Arbeitskollegen erst, wenn es zu Verletzungen oder Geschlechtsverkehr (Kondom) kommt.

Wer sich nicht sicher ist, ob er eventuell an HIV erkrankt sein könnte, kann sich im Gesundheitsamt und bei der AIDS-Hilfe Wiesbaden testen und beraten lassen. Eine Erkrankung ist ansonsten nur schwer feststellbar. Kurz nach der Infektion kann es zu grippeartigen Symptomen wie Fieber, Müdigkeit, Gliederschmerzen oder Hautausschlag kommen. Es kann aber auch unbemerkt verlaufen, sodass man jahrelang nicht merkt, dass man infiziert ist. Daher raten wir dazu, sich auch in einer festen Partnerschaft zu Beginn abzusichern und ein HIV-Test machen zu lassen bevor ein Paar intim wird.

Die Beratung im Gesundheitsamt findet mittwochs von 14 bis 17.30 Uhr statt und ist anonym. Ein HIV-Test kostet 10,00 Euro, ein , rin Termin ist nicht notwendig.

Anzeigen