Hessische Gesundheitstage

Seit 1992 werden alle zwei Jahre in Wiesbaden die Hessischen Gesundheitstage (HGT) durchgeführt. In diesem Jahr finden sie nun am Freitag und Samstag, 2. und 3. September 2016, statt.
Hessische Gesundheitstage 2016 am 2. und 3. September | © wiesbaden.de / Foto: Paul Müller

Alle zwei Jahre ziehen die Hessischen Gesundheitstage zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Landeshauptstadt. Auch in diesem Jahr wird der Schlossplatz und das Rathaus zu einem Ort, der unter dem Motto "Gesundheit erhalten – mit Krankheit leben" den Menschen neben vielfältigen Fachinformationen auch Möglichkeiten des Austausches bietet.

Zum Wiesbadener Gesundheitsforum am Donnerstag, 1. September, ab 17.30 Uhr in den Kurhaus-Kolonaden, dem Gesundheitsmarkt am 2. September von 12 bis 18 Uhr sowie am 3. September von 10 bis 17 Uhr und dem parallel laufenden Vortragsprogramm sind alle Interessierten ganz herzlich eingeladen.

Zusätzlich wird es Freitagabend von 18 bis 20 Uhr ein Bürgerforum zum Thema „Digitale Gesundheit“ geben, zu dem die Veranstalter alle Besucherinnen und Besucher willkommen heißen. Neben qualifizierten Informationen zu Gesundheitsthemen gibt es auf dem Gesundheitsmarkt Beratungen und Messangebote sowie viele Aktionen.

Das Gesundheitsamt Wiesbaden bietet in diesem Jahr eine Impfausweiskontrolle und bei Bedarf eine kostenlose Masern-Mumps-Röteln sowie eine Diphtherie-Tetanus-Polio-Keuchhusten Impfung an. Geimpft wird freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr im Rathaus.

THemen Hessische Gesundheitstag 2016

Im großen Festsaal referiert die Wiesbadener Ärzteschaft aus Kliniken und Praxen sowie Fachleute aus den medizinischen Versorgungssystemen zu den folgenden Themen:

  • Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Darmgesundheit
  • Darmkrebs
  • Seelische Gesundheit
  • Frauen- und Männergesundheit
  • Volkskrankheiten & Prävention
  • Praktisches Wissen zu Hygiene
  • Digitale Gesundheit- Chancen und Risiken

Mit den Beratungs- und Testmöglichkeiten auf dem Gesundheitsmarkt sowie dem Vortrags- und Diskussionsprogramm, liegt neben dem wichtigen Aspekt der Krankheitsprävention auch der Fokus darauf, Wege aufzuzeigen, mit einer Krankheit umgehen zu lernen und gut zu leben. Wie dies möglich ist, zeigen neben der pharmazeutischen Industrie, Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen auch die vielen regionale Selbsthilfegruppen. Dass die Menschen sich gut informieren und über die regionalen Selbsthilfegruppen mit Betroffenen untereinander austauschen sowie Ratsuchende gezielte Informationen erhalten ist dem Veranstalter ein maßgebliches Anliegen.


Weitere Informationen


Kontakt

Meine Merkliste

Es befinden sich 0 Objekte auf Ihrer Merkliste.
 

Anzeigen