Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Gesundheitsforum März

Das "Gesundheitsthema des Monats" wird am Mittwoch, 29. März 2017, um 17.30 Uhr zum Thema "Heuschnupfen und Allergien" im Rathaus am Schlossplatz fortgesetzt.

Heuschnupfen und Allergien

Bei der nächsten Veranstaltung der "Verständlichen Medizin" am Mittwoch, 29. März 2017, werden von 17.30 bis 19.30 Uhr im Rathaus am Schlossplatz Allergien und der Heuschnupfen näher vorgestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, mit diesen umzugehen.

Der Frühling kommt, die Sonne scheint und die Natur erwacht zum Leben. Für viele Menschen bedeutet die wohl schönste Zeit des Jahres jedoch gleichzeitig auch eins: Tränende Augen, Schnupfen und juckende Haut, denn mit dem Erblühen der Pflanzen kommt auch der Heuschnupfen. Die Pflanzenarten, auf die Menschen reagieren, sind sehr unterschiedlich, weshalb die Probleme zeitlich individuell auftreten.

Allergien und Heuschnupfen können unterschiedliche Symptome auslösen. Je nach Schwere können auch der Magen-Darm-Trakt und/oder die Atemwege betroffen sein. Im "worst case" kommt es zu einem allergischen Schock mit Kreislaufzusammenbruch und Herzstillstand. Diese Reaktion ist lebensbedrohlich und muss sehr ernst genommen werden. Der Betroffene benötigt sofort Hilfe und muss durch einen Arzt versorgt werden.

Der Begriff "Allergie2 kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet "Fremdreaktion". Das Immunsystem nimmt etwas "Fremdes" wahr und reagiert darauf mit einer starken und überschießenden Abwehrreaktion auf einen Stoff - zum Beispiel Pollen - der eigentlich keine Gefahr für den Körper darstellt. Diese Abwehrreaktion führt zu den allergischen Symptomen. In Deutschland leidet jeder vierte bis fünfte Mensch darunter. Kurzzeitig können Symptome medikamentös behandelt werden - unter anderem durch Nasenspray und Augentropfen - langfristig mit einer sogenannten Hyposensibilisierung oder Immuntherapie. Bei letzteren wird der Körper langsam an die allergieauslösenden Stoffe gewöhnt, sodass das Immunsystem diese toleriert und nicht mehr mit Abwehrreaktionen reagiert.

Programm

  • Begrüßung durch Stadtrat Axel Imholz
  • "Heuschnupfen und Asthma: richtig erkennen - optimal behandeln" - Professor Dr. Ludger Klimek, Allergiezentrum
  • "Neue Immuntherapien bei Allergien" - Professor Dr. Oliver Pfaar, Allergiezentrum
  • "Mit Nadeln gegen die lästige Allergie - so kann TCM helfen" - Dr. Kerstin Höpp, Asklepios Paulinen Klinik
  • "Heuschnupfen und die Folgen für die Atemwege" - Professor Dr. Jan Gosepath, Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden
  • Moderation Professor Dr. med. Franz Josef Prott, Praxisverbund Wiesbaden

Anzeigen