Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Ausstellung "Wiesbaden 2030+"

Wie kann sich Wiesbaden in Zukunft entwickeln? Wo liegen die Potenziale für die Planung und Gestaltung einer lebendigen und lebenswerten Stadt? Diesen Fragen geht die Ausstellung "Wiesbaden 2030+" nach, die bis 10. August im Foyer Gustav-Stresemann-Ring 15 zu sehen ist.

Sie kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden: Montag, Dienstag, Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Nach einem dreijährigen Planungs- und Beteiligungsprozess hat die Stadtverordnetenversammlung im Mai das Integrierte Stadtentwicklungskonzept beschlossen. Auf Ausstellungstafeln, anhand eines großen Konzeptplanes und mittels Impressionen aus der Beteiligung zeigt die Ausstellung Ergebnisse des seit 2015 erarbeiteten Stadtentwicklungskonzeptes.

Präsentiert wird, was Verwaltung, Politik und Bürgerschaft zusammen entwickelt haben. Gelungen ist in diesem Prozess auch, den Blick auf die gesamte Stadt seitens Politik und Bürgerschaft zu fördern und dabei die Akzeptanz für die übergeordnete Maßstabsebene zu fördern.

Im Fokus: Entwicklungsoptionen Wiesbadens

Mit diesem Stadtentwicklungskonzept als Strategiepapier für die zukünftige Entwicklung Wiesbadens kann die Landeshauptstadt auf kommende Herausforderungen reagieren und bestehende Planungen und Projekte aufeinander abstimmen. Dabei werden räumliche und programmatische Entwicklungsoptionen aufgezeigt und Entscheidungsprozesse zur Zukunft der Stadt vorbereitet und unterstützt. Die so entstehenden Impulse zeigen die zukünftigen Aufgaben für eine qualitative und angemessene Entwicklung der Landeshauptstadt auf. Die Inhalte des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes dienen auch als Basis für die Fortschreibung des Flächennutzungsplans.

Anzeigen