Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Platz der Deutschen Einheit

Der Platz der Deutschen Einheit wird zum prägenden Element der Schwalbacher Straße.

Der Platz der Deutschen Einheit ist einer der zentralen Plätze Wiesbadens. Die Neugestaltung stellt ein zentrales Element für die städtebauliche Aufwertung dieses Bereiches an der Schnittstelle zwischen der Innenstadt und dem Übergang von der Schwalbacher Straße ins Westend dar.

Der Platz der Deutschen Einheit wurde auf Grundlage des im Juni 2008 entschiedenen Realisierungswettbewerbs umstrukturiert, neu gestaltet und um eine neue Mehrzweckhalle ergänzt. Eine wesentliche Voraussetzung hierfür war die Neuorganisation der Verkehrsführung. Der gesamte öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) und der Individualverkehr werden mittlerweile an dem Platz der Deutschen Einheit vorbei direkt in die Bleichstraße geführt.

Im Jahr 2014 wurde die neue Halle, die auch einen großen Nahversorger und andere gastronomische Einrichtungen, sowie Dienstleistungsbetriebe integriert, fertiggestellt.

Die Halle untergliedert den Platz der Deutschen Einheit in zwei unterschiedliche Plätze. Im westlichen Bereich entstand im Jahr 2015 der Quartiersplatz für das Westend. Die westliche Raumkante bildet das neue Polizeirevier mit Wohnungen in den Obergeschossen. Für die Gestaltung des Quartiersplatzes wurde der bislang weitgehend verrohrte Wellritzbach offengelegt und als Bachlauf integriert.

Zwischen der neuen Halle und der Elly-Heuss-Schule entsteht ein Stadtplatz, der das Verbindungselement zwischen der Innenstadt und dem Inneren Westend darstellt. Voraussetzung für die vollständige Neugestaltung dieses Stadtplatzes ist der Abriss des ehemaligen Arbeitsamtes und der geplante Ergänzungsneubau für die Elly-Heuss-Schule weiter südlich entlang der Schwalbacher Straße.

Die Bebauung sowie die Gestaltung von Quartiersplatz und Stadtplatz wurden federführend von der Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden (SEG) betreut. Die Platzgestaltung wurde von Professor Jürgen Weidinger, Landschaftsarchitekt, Berlin, in Zusammenarbeit mit den städtischen Fachämtern erarbeitet.


Anzeigen