Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Sehenswert

Einst wichtiger Handelsplatz, gilt die 1071 erstmals erwähnte Stadt Görlitz mit rund 4.000 Denkmälern heute als "Bilderbuch der Städtebaukunst".

Die Sehenswürdigkeiten der Partnerstadt Görlitz reihen sich in der Innenstadt aneinander wie Perlen an einer Schnur. Rund 4.000 Denkmäler und Bauwerke aus allen Stilepochen – Gotik, Renaissance, Barock, Gründerzeit bis hin zum Jugendstil – sind zu bestaunen. Das Bild der Stadt wird von Kaisertrutz, Reichenbacher Turm, Ober- und Untermarkt, Flüsterbogen, Rathaus, Hallenhäuser, Waidhaus, Dicker Turm, St. Peter- und Paul-Kirche, Stadttheater, Biblisches Haus, Jugendstil-Kaufhaus, dem Postplatz mit der "Muschel-Minna" und dem Bahnhofs-Gebäude geprägt und macht die lange Geschichte der erstmals im Jahr 1071 urkundlich erwähnten Stadt Görlitz lebendig. Das mehr als 500 Jahre alte "Heilige Grab" gilt als die weltweit originalgetreueste Kopie des Heiligen Grabes in Jerusalem.

Der Görlitzer Stadtpark ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge. Hier befindet sich auch der Meridianstein, der den 15. Längengrad markiert, an dem die mitteleuropäische Zeit bestimmt wird.

Anzeigen