Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Bevölkerung

Die Statistiken zur "Bevölkerung" enthalten Daten zu Bevölkerungsbestand, Altersstruktur, Bevölkerung mit Migrationshintergrund, Nationalitätenstruktur, Privathaushalte, Alleinerziehende, Zuzüge, Weg- und Umzüge, Geburten, Sterbefälle, Eheschließungen, Todesursachen, Einbürgerungen.

Ende des Jahres 2017 lebten 290.547 Menschen in Wiesbaden, von denen sogar 36 Prozent gebürtige Wiesbadener sind.

Etwas mehr als ein Sechstel der Wiesbadener sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und ein Fünftel der Bevölkerung sind 65 Jahre oder älter; das Durchschnittsalter liegt bei 43 Jahren.

16.801 Wiesbadenerinnen und Wiesbadener haben einen türkischen Migrationshintergrund, sie stellen die größte Migrantengruppe.

In Wiesbaden leben Ende 2017 in 29.486 Haushalten Kinder unter 18 Jahren, das entspricht einem Anteil von 20 Prozent an allen 146.761 Privathaushalten.

Es sind im Jahr 2017 genau 666 Personen mehr zu- als weggezogen. Außerdem sind gut 3.200 Kinder auf die Welt gekommen – ein neuer Rekord.

Wiesbadenerinnen sind bei ihrer ersten Hochzeit im Schnitt 30 Jahre alt, Männer 32 Jahre.

Die umfassende Statistik steht als Download auf dieser Seite zur Verfügung.

Anzeigen